Stetig wachsende Auswahl an Artikeln & Beiträgen zum Thema Klima-Manipulation / Geoengineering & Umwelt beeinträchtigender Methoden, über die Art & Weise wie gegen die natürlichen Kreisläufe & das Gleichgewicht der Natur vorgegangen wird, um somit einen vorsätzlichen, Unnatürlichen Zustand herbeizuführen.


4 Jahre alte Harvard-Studie zum Thema: Sterben von ganzen Bienenstöcken durch Neonicotinoide Pestizide

Diese von der Harvard-Universität durchgeführte Studie belegte schon vor mehr als 4 Jahren, dass von den mit Neonicotinoiden Pestiziden in Kontakt gekommenen Bienenstöcken (Bienen) eine Sterblichkeitsrate von 50 – bis über 90 % aufgewiesen hatten, in einem Zeitraum von etwa einem Jahr. Von den 18 in dieser Studie beobachteten Bienenstöcken gingen somit mehr als die Hälfte zu Grunde.

Das sollte vielleicht endlich ernsthaft zu denken geben. Besonders deshalb, da die letzten 4 Jahre im Grunde nichts unternommen wurde, um derartige Tier & Pflanzengifte erstens nicht mehr anzuwenden & zweitens sie zu verbieten, ja geradezu zu ächten – Punkt !


Pressemitteilung vom 9. Mai 2014 der Harvard-Universität über eine Studie zum Bienensterben. Aus dem Englischen ins deutsche übersetzt:

*  *  *

Hier geht´s zum Artikel: 4 Jahre alte Harvard-Studie zum Thema: Sterben von ganzen Bienenstöcken durch Neonicotinoide Pestizide


 

Sei nicht passiv, sondern ein aktiver Teilnehmer des globalen Bewusstseins! Schaue auf Jemen und erkenne Dich selbst!

Liebe Leser, bitte bleibt nicht passive Teilnehmer des öffentlichen Bewusstseins, werdet aktiv. Sammelt, ordnet und schreibt Eure Gedanken, Erkenntnisse und Beweise in Artikeln nieder. Ich habe über Jahre dasselbe getan, Stück für Stück meine Erkenntnisse, Belege und Beweise in Blogartikeln gesammelt und diese nach Bedarf weiterentwickelt.

Was ich anbiete, mag nicht komplett und perfekt sein, aber bitte nutzt es als Basis, damit Ihr ins Thema mit weniger Aufwand einsteigen könnt. Sei es, dass Ihr darin kleine Fehler findet oder gewisse Aspekte vermisst. Wirklich große Fehler sind nicht mehr vorhanden. Alles was angeboten wird, kann leicht verfolgt werden. Es fehlt kaum ein wesentlicher Aspekt, um die Komplexität der Geophysischen Kriegsführung und des Geoengineering durch Klimakontrolle erfassen zu können.

* * *

Hier geht´s zum Artikel: Sei nicht passiv, sondern ein aktiver Teilnehmer des globalen Bewusstseins!


Vom Überhorizontradar & HAARP

Das Überhorizontradar … Und ? Hat von Euch schon mal jemand davon gehört ? Nein ?

Das Überhorizontradar genannte System reiht sich quasi ein in die große Familie rund um das den meisten Menschen schon eher bekannte HAARP-System und stellt neben WORONESCH, DARN, HIPAS, GWEN, NEXRAD eine weitere Radiowellen basierende Gattung der Ionosphären nutzenden Systeme dar.

***

Hier geht´s zum Artikel: Vom Überhorizontradar & HAARP


Fukushima & Tschernobyl? Pillepalle im Vergleich zum Karatschai-See, Russland

Prypjat und die Region um den havarierten sowjetischen Unglücksreaktor Tschernobyl? Ein Kindergeburtstag, wenngleich mit katastrophaler Stimmungslage! Die Strahlung rund um den japanischen Siedewasserreaktor Fukushima? Pillepalle! Nein, der wahrscheinlich nuklear am stärksten verschmutze Ort der Erde liegt abseits bekannter Kernreaktoren im südlichen Ural Russlands. Es handelt sich um ein relativ unbekanntes Gewässer, dem Karatschai-See. Einem toten See, dessen Strahlung ungeschützten, nichts ahnenden Besuchern binnen einer Stunde das Leben aushaucht.

Irgendetwas lief in den Köpfen der verantwortlichen Techniker / Militärs aus der ehemaligen Sowjetunion schief, als sie anno 1951 spontan beschlossen, hoch radioaktiven Müll aus dem in der Nähe vom Karatschai-See gelegenen nuklearen Zwischenlager Majak und Abwässer aus der Wiederaufbereitungsanlage Osjorsk im See zwischenzulagern und einzuleiten (!). Atommüll. Und Plutonium. In einem See lagern.

***

Hier geht´s zum Artikel: Fukushima & Tschernobyl? Pillepalle im Vergleich zum Karatschai-See, Russland


 

Über das Wasser-Management in Trockengebieten: Saudi Arabien

Wasser-Management in Saudi Arabien – also bei einem Land, dass im Grunde fast ausschließlich aus Wüste besteht, dort stellt die Wasserversorgung ein Länder typisches Problem dar.  Und da Saudi-Arabien über keine nennenswerten Seen oder Flüsse verfügt, muss das Wasser für alle denkbaren Verwendungen aus anderen Quellen kommen. Auch wenn das Wasser nur der Verschwendung dienen soll.

Arides Klima

Hier geht´s zum Artikel: Über das Wasser-Management in Trockengebieten: Saudi Arabien


In den letzten 27 Jahren Rückgang von Insekten um 75 %

Es ist noch keine 24 Stunden her, als ich gestern (Außerhalb dieses Blogs) über eine Dokumentation von „Arte“ zum Thema Ökozide -> also über das „Düngemittel“ Glyphosat Informierte. Wie um das zu bestätigen nun diese neue Meldung von Wissenschaftlern aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden, veröffentlicht im Fachmagazin «PLOS ONE»:

Zahl der Fluginsekten Deutschlands erheblich zurückgegangen !

Und weiter:

In den vergangenen 27 Jahren nahm die Gesamtmasse an Kleinstlebewesen (Insekten) um mehr als 75 Prozent ab !

***

Hier geht´s zum Artikel: In den letzten 27 Jahren Rückgang von Insekten um 75 %


Von Geoengineering, Klimaschutz & Größenwahn

Kaum ein Thema ist umstrittener als der sogenannte Klimawandel. Und als das noch nicht reichen würde, gesellt sich zu diesem auch noch ein weiteres, ein im Grunde noch heftiger umstrittenes Thema: Geoengineering – also die gezielte und ebenso aberwitzige Manipulation des Wetters / Klimas der Erde durch Menschenhand, welche der Globalen Erwärmung entgegenwirken soll – im Idealfall & der Theorie zumindest.

Was ist Geo-Engineering ?

Hier geht´s zum Artikel: Von Geoengineering, Klimaschutz & Größenwahn


Gefährlicher Klima-Blödsinn: Von & mit: Mojib Latif

Vor etwa 100 Jahren hat der schwedische Forscher Arrhenius den anthropogenen Treibhauseffekt konstruiert – in einer bestimmten Höhe (ca. 6 km), so die damalige Schnapsidee, sei eine Schicht aus Spurengasen zu finden. Das CO2-Gas habe den Hauptanteil an dieser Schicht. Dies würde den Treibhauseffekt verursachen, weshalb es auf der Erde immer, immer wärmer würde. 

Hier geht´s zum Artikel: Gefährlicher Klima-Blödsinn: Von & mit: Mojib Latif


Nachgedacht – Geo-Engineering

Mittlerweile kann man des öfteren lesen, dass sich viele im bereich der Wissenschaft bzw. der Forschung zum Thema Geo-Engineering Gedanken machen und es diese Gedanken sogar in Fachmagazine schaffen, wo ja sonst in jenen kreisen gerne ein großer bogen um derartige Themen gemacht wurde – zumindest Öffizell.

Einerseits könnte man ja meinen; „Ist doch gut das diese Themen endlich mal flügge werden und so eine breitere Masse erreichen“ – andererseits fragt man sich schon, wieso man vom Tenor der Verschwörungstheorie so zügig in die ernste Wissenschaftliche Diskussion drängte ? Will man uns, die Menschen und Erdbewohnern schon mal inhaltlich sanft auf derartige Experimente, die mit unserer Mutter Erde angestellt wurden & immer noch werden, vorbereiten ?

Hier geht´s zum Artikel: Nachgedacht


Gesteuerte Angst

Die schädliche und teure Energiewende wurde schon häufiger kritisiert. In dem Beitrag von letzter Woche „Kerntechnische und andere Irrtümer“ wurde ausgeführt, es habe sich jedenfalls gezeigt, dass der allgemeine Kenntnisstand zu diesen Fragen in der Öffentlichkeit viel zu unterentwickelt für eine sachkundige Diskussion sei. Das ist  völlig richtig.

Dabei ist einigen immerhin bewusst, dass das Erdbeben in Japan mit nachfolgendem Tsunami in Fukushima, welcher zu 18.000 Todesopfern führte, nicht einmal ansatzweise Anlass gab, in Deutschland die Atomkraftwerke abzuschalten.

Weniger bekannt ist, dass auch Tschernobyl nicht geeignet ist, die Gefahren der Atomkraft zu demonstrieren. Alles, was dort geschah, haben Menschen bewusst herbei geführt, wenngleich ihnen die Folgen ihres Handelns nicht bewusst waren.

Hier geht´s zum Artikel: Gesteuerte Angst


 

HAARP & das Europäische Parlament

HAARP – Ein klimabeeinträchtigendes Waffensystem

Am 5. Februar 1998 führte der Unterausschuß für Sicherheit und Abrüstung des Europäischen Parlaments eine Anhörung u.a. über HAARP durch.

Vertreter der NATO und der USA waren eingeladen worden, nahmen jedoch an der Anhörung nicht teil. Der Ausschuß bedauert es, daß die USA keinen Vertreter entsandt hatten, der auf Fragen hätte antworten und die Gelegenheit nutzen können, zu dem vorgelegten Material Stellung zu nehmen.(22)

HAARP, Forschungsprogramm für hochfrequente Strahlenforschung (High Frequency Active Auroral Research Project), wird gemeinsam von der Luftwaffe der USA und dem Geophysikalischen Institut der Universität Alaska, Fairbanks, durchgeführt. Auch in Norwegen laufen ähnliche Untersuchungen, ebenfalls in der Antarktis und auch in der früheren Sowjetunion.(23)

Hier geht´s zum Artikel: HAARP & das Europäische Parlament


 

 

Werbeanzeigen