Zu gut für diesen Job: Mr. Donald J. Trump

Warum Trump Schuld an allem sein soll, verstehe ich nicht Aber noch weniger verstehe ich, was diese Aktion am & im Kapitol für einen Sinn ergeben sollte? Das heißt nicht, das wir keinen Blick auf einige Hintergründe wagen werden, die in dem mündeten, was sich im & um das Kapitol ereignet hat. Wir werden uns typische Beispiele ansehen – von denen es in der Summe mehr als genug gibt & die Medien werden bzw. müssen wir uns auch noch ansehen.

Zu solchen Geschehnissen gehört immerhin eine vorangegangene Entwicklung, die mittels einer vernünftigen Pressearbeit schon im Ansatz erkannt und aufgearbeitet werden könnte. Ein paar Beispiele der Klientel, welches später im Kongressgebäude ihren Wahnvorstellungen taten folgen ließ, findet sich in unzähligen Netzwerken & Gruppen.

Es gibt so viele das ein „Abzählen“ zwar eine Fleißarbeit wäre – aber im Ganzen an den Inhalten nichts abgeändert hätte. Ich habe also einfach mal in den Topf gegriffen & mit dieser Stichprobe ein ganz typisches wie stellvertretendes Beispiel gewählt: Mitten aus einer Chat-Konversation:

Viele der Antwortenden in diesem Thread scheinen das Gefühl zu haben, als ob die Tatsache, dass der Präsident sie dazu aufforderte, sich am 6. zu versammeln, das Gesetz effektiv negiert.

Eine Antwort mit 148 upvotes behauptet:

„Wir haben auf Trump gewartet, um das Wort zu hören. Es gibt nicht genug Polizisten in DC zu stoppen, was kommt.“

Eine Antwort auf diesen Beitrag stimmte zu:

Er rief uns, das Volk, die Patrioten, auf, niemals aufzugeben. Kämpfen Sie wie Trump, wenn Sie für kommende Generationen kämpfen.

Nächstes Beispiel:

Was diese Person offenbar zu Tränen rührte, war ein anderer Thread auf TheDonald. Er trägt den Titel: „Heute habe ich meinen Kindern Lebewohl gesagt.“ Der ursprüngliche Beitrag, der mehr als 3,800 Mal hoch gevotet wurde, beginnt mit einem Vater, der seine Kinder warnt, dass „Daddy vielleicht nicht aus D.C. nach Hause kommt“.

Eine der ersten Antworten, mit fast 400 upvotes, ist eine Frau, die behauptet, sie „sagte meiner Mama auf Wiedersehen heute“ und die besagt, dass, da sie habe „keine Kinder, kein Mann“ sie ist die richtige Person zum Helfen; „Sturm das Kapitol.“

Nächstes Beispiel:

„Die Reaktionen umfassen eine Mischung aus Lob, Debatten darüber, ob das Kapitol niedergebrannt werden sollte oder nicht, und eine Person, die dazu auffordert: „Bringt das Holz, baut den Galgen vor dem Kongress, seid mental darauf vorbereitet, sie herauszuziehen und aufzuhängen… wir müssen der Welt eine starke Botschaft senden…“

Weiter unten debattieren die Kommentatoren darüber, ob sie Journalisten angreifen sollen, um ihnen die Kameras abzunehmen und „die wahren Nachrichten“ zu filmen. Ein Mitglied schreibt, „Medien haben kein Recht auf Eigentum“, während ein anderer, etwas überraschend, beklagt, dass dies „gegen“ eines der „grundlegendsten Gebote“ der Verfassung verstoßen würde.

Nächstes Beispiel:

Durch das Eintauchen in und aus einer Vielzahl von verschiedenen Social-Media-Dienste bekommt man ein Gefühl für die Debatten auf den Protest vor 6. Januar grassieren. In diesem Spreely Beitrag, teilt ein Benutzer einen Twitter-Screenshot Warnung, dass „Antifa“ planen, sich als Trump-Anhänger für die Veranstaltung zu tarnen.

Der ursprüngliche Tweet wurde nicht weit geteilt, aber Screengrabs haben ihren Weg um MAGA Twitter gemacht und wurde viel weiter geteilt (hier ist ein Beispiel).

Was auch immer passiert, die Medienkanäle und die in ihnen stattfindenden persönlichen „Kinoprogramme“ welche immer auch im Wechselspiel der vereinfacht formuliert linken & rechten stehen, werden Konsequenzen auf die Trump-Präsidentschaft haben. Ohne, das Trump von diesen Entwicklungen (die er on the spot verurteilen würde) erstens; überhaupt wissen kann und zweitens; jene Protagonisten sich längst in ihrer (nennen wir es Ideologie) verselbstständigt und „Bereiterklärten“ zur tat zu schreiten, sollte es nötig sein. Trump kann damit wohl kaum als deren Daddy die Verantwortung angedichtet werden.


Kommen wir zum nächsten Punkt: den Medien

Könnte gute Recherche & Veröffentlichungen – also kurz: eine gute Pressearbeit ein Bewusstsein herstellen, was sich da im Unterholz hochschaukelt?

Es gibt wie bereits erwähnt, mehr als genug Postings & Threads, die sich insgesamt um solche aber auch weniger krasse Inhalte Bewegen. Und es soll hier & heute lediglich ein Blick auf diese Themen geworfen werden, um eine ungefähre Idee davon zu bekommen, wo in etwa sich die Themenwelt der Chat-Teilnehmer bewegt. Ich glaube es ist (eigentlich) unerheblich zu erwähnen, dass die Inhalte der hier gezeigten Konversationen keiner gewöhnlichen konservativen, politischen Position mehr zugeordnet werden können.

Ich selber besitze eine eher konservative Sichtweise – aber das, was man bei den hier gezeigten Beispielen, erfahren hat, gehört ganz sicher nicht zu einer ansonsten Bürgerlichen, konservativen, politischen Position. Jedenfalls nicht für mich. Um es mal klarer zu sagen: Diese Leute haben längst ihren eigenen Film laufen. Leider ein Film, der zwischen Realität & Wahn nicht mehr zu unterscheiden vermag.

Die Hart-Rechte Strömung hat immer versucht mit Trump den Schulterschluss zu schaffen. Faschismus erfordert eine unabhängige Massenorganisation, um ihren Angriff auf die etablierte politische Ordnung durchzuführen. Trump hat nie versucht, eine solche Organisation aufzubauen. Er hat gekonnt soziale Medien und Kundgebungen genutzt, um Unterstützer zu mobilisieren, aber organisatorisch hat er sich auf bestehende Institutionen verlassen, vor allem auf die Republikanische Partei, was ein Teil dessen ist, warum seine Regierung eine Koalition zwischen America Firsters und konventionellen Konservativen verschiedener Art war.

Der Angriff auf die Häuser des Kongresses war der militante Rand einer Bewegung, die zwar mit Trump würden, letzten Endes aber auch ohne Trump machen, wenn es denn sein muss. Und was die Art & Weise, wie diese Leute Ticken angeht, haben wir uns eben ja ein paar Beispiele ansehen können. Es muss mal die Frage erlaubt sein; ob Trump für das, was dort in diesen Köpfen dieser Leute vor sich geht, allen ernstes die Schuld gegeben werden kann?

Trump hat einfach das Problem, was er immer hat: Er ist Trump.

Geht er die Verbindung mit der Hart-Rechten Strömung ein, würden sie alsbald ihre Ideologie durchsetzen wollen. Und wenn Trump nicht mitspielt – wird sie alleine durchgesetzt. Geht er die Verbindung mit Hart-Rechten nicht ein & verhält sich so, wie er es getan hat, verselbstständigen sich diese Gruppierungen &, wenn’s sein muss, wird eben auch versucht zu Putschen. Denn als was anders kann man diese Aktion auch kaum bewerten. Allerdings bestand m.E. zu keiner Zeit eine ernsthafte Gefahr, das diese Aktion irgendwo ein Ziel hätte finden können.

Schauen wir nun, was die Medien in dem ganzen für eine Rolle spielen:

Also: was würden Sie tun an Trumps stelle?

Die Frage geht an die Medien. Von der Presse hört & liest man ja schließlich alles Mögliche nur eben nicht das, was tatsächlich mal geschrieben & von den Menschen gelesen werden solle. Das bedeutet auch gleichzeitig, dass das, was da in Washington abging, zu einem nicht unerheblichen Teil die mit Schuld der Medien ist. Ich will es ganz deutlich sagen: Ihr bringt seit Jahren nur noch Inhaltslose Scheiße. Es ist absolut kein Wunder, dass die Menschen eines Tages den Kanal voll haben. Und euch wirklich nichts, aber auch gar nichts mehr abnehmen.

Selbst jetzt noch kommt in der Dauerschleife: „Trump hat den VSA unfassbaren Schaden zugefügt!“ – oder ähnlich formulierte Scheiße. Es wird auf keinerlei Inhalte mehr eingegangen – es wird nicht mal ansatzweise die Situation erörtert – Nein! Es wird einfach nur derselbe Bullshit abgesondert wie sonst auch. Wozu macht ihr überhaupt „Presse?“ Wenn es euch doch nen scheiß interessiert, ob die Menschen dank euer Arbeit gut Bescheid wissen?

Seid ihr nur (noch) dazu da um eure Pathologien auszuleben oder was? So eine Scheiße braucht kein Mensch. Das kann weg – es ist absolut überflüssig & zudem noch viel zu gefährlich für eine Gesellschaft. Wenn am Ende dieser „Pressearbeit“ solche Aktionen wie die herauskommen, die wir gerade mit ansehen konnten. Ihr Vollidioten! Da braucht ihr euch gar nicht verbal an Trump zu abarbeiten! Fegt erst mal vor bzw. in den eigenen Büros! Und überprüft mal, was ihr tun könntet, damit so eine Scheiße gar nicht erst passiert! Wäre ich in einer dieser Redaktionen zugegen würdet ihr nach 3 Tagen wissen, was ihr zu tun habt! Und was nicht!

Schuld sind immer die anderen. „Diese feinde der Demokratie, hätten sich ja nur besser Informieren müssen“ – am besten bei euch! Versteht ihr das? Genau das ist der Punkt, an dem ihr Schuld auf euch geladen habt. Und ihr habt richtig geladen.

Sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit hinstellen und mit Moral & Menschenrechten um sich werfen, die Schurken verurteilen und für alles & jeden die passende Schublade (Frame) servieren – nur bei euch selbst, da wird der Kompass in der hintersten Ecke der Ethik und Verantwortung versteckt. Und es ist mir scheißegal wer euch bezahlt – ihr habt euch der Wahrheit verpflichtet nicht dem eigenen finanziellen Versuchungen, wenn ihr euch an eure Schreibtische setzt. Und wenn ihr das nicht könnt – dann ist es der falsche Job!

Auf solche Versager kann der Leser & nicht zuletzt die ganze Gesellschaft verzichten. Wenn von euch eine wirklich faire & ausgewogene Pressearbeit abgeliefert werden würde, dann würden viele Menschen unter Garantie nicht auf die Idee kommen, sich bis in solche gedankliche Sackgassen zu verirren.

Sobald man sich einen groben Überblick verschafft hat, geht die reise mit der erstbesten Nachricht schon los & es kommen nur noch Phrasen, längst erledigte & tot gerittene Themenversatzstücke, dämliche Anschuldigungen wie z.B. das die Krawatte nicht 100% mittig hängt welche obendrein ein farblicher fehlgriff sei usw. usf. Das ist in etwa das Niveau, auf dem sich nur zu gerne bewegt wird. Wenn es darum geht, eine möglichst Negative Aura dem sich ausgesuchten Opfer anzudichten. Falls mal auf Inhalte eingegangen wird dann nur aus dem Grunde, da man etwas rechtfertigen will, was sich mit gesundem Menschenverstand nicht wirklich erschließt, aber gegen jemanden in Stellung zu bringen beabsichtigt.

Entweder die Nachricht passt zur Doktrin – oder es wird alles & jeder mit gegenteiliger Ansicht, verteufelt. Und wenn diese durch & durch voreingenommene und vorsätzlich auf Des- & Fehlinformation getrimmte „Pressearbeit“ auf Menschen trifft, die mit gut aufbereiteten & fairen Nachrichten vielleicht noch von den in ihren Köpfen umherfliegenden Ideen abzubringen wären – dann ist es eure Sorgfalt oder Gleichgültigkeit, die bestimmt, wohin sich die Kausalitätskette bewegen wird. Und sich in Ereignissen schlussendlich manifestiert. Die entweder ein gutes oder ein finsteres Ende finden.

Und dafür seit ihr Verantwortlich. Niemand sonst.

Kein Trump. Kein Gott & auch kein anderer – nur ihr.


Das die Medien der Politik genau auf die Finger sehen &, wenn nötig, Fehlverhalten, Korruption usw. dementsprechend hart beantworten sollte – ist nach wie vor eine der wichtigsten Funktionen der Presse / Medien. Dazu gehört aber noch immer; die Augen & Ohren weiterhin offenzuhalten. Und sich nicht aufgrund von einem, den man zwar nicht leiden & den man ja alles Erdenkliche „Gute“ wünscht, auf Kosten der Leser seine persönliche NegativNeurose aufpoliert.

Wo sind eigentlich die „linken“ oder die Antifanten? Ja die gibt es auch. Und vielleicht kommt dazu noch ein Beitrag. Aber sicher erst dann, wenn ich die nötige Recherche abgeschlossen habe. Ich könnte zwar den Sonderweg derer einschlagen die ihre Beiträge mit viel Lametta vollstopfen – aber von dieser Sorte medialen Giftes gibt’s schon mehr als genug.

Das diese „Trump-Supporter“ letzten Endes Trump massiv geschadet hatten, ist etwas, dass mir übrigens mehr als genug gereicht hat. Was haben sich diese „Patrioten“ eigentlich angetan, in so einer dermaßen beschissenen Scheiße zu enden? Ihr habt versagt. Ihr seid Trump in den Rücken gefallen. Dabei haben sich die Hasardeure bis dahin ohne Zutun selbst offenbart. Der Boss war am 6. nicht in der Stadt – Der kommt erst noch.

Trust the plan skandieren & dann die Nerven verlieren … schaltet mal ab. Und lasst euch die Festplatte zwischen den Ohren Formatieren. Vielleicht lässt sich dann wieder die Welt so wahrnehmen wie sie ist – und nicht wie sie sich im Strudel zusammengebauter Trugbilder formiert hat. Eure Medienkompetenz, euer gesamtes Informationsfundament sollte mal auf den Kopf gestellt werden – so kann der ganze, ideologische Schwachsinn mal ablaufen. Ist der Geist erst mal entgiftet, ist es Zeit sich wieder mit den Themen zu befassen, für die seit Jahren unzählige Menschen einstehen: Heimatland & Menschen.

Das die Gegenseite sich an anderer Stelle über Wachstum freut, beim „The International Anti-Fascist Defence Fund“ zu Finanzierung der weltweiten Aktionen des Schwarzen Blocks via Spenden stetig die Kassen füllen – z. B. um solidarischen Dienst überall auf der Welt zu leisten

All das läuft, ganz anders als bei den „Patrioten“ in DC, ohne auch nur von dem Rest der Welt wahrgenommen zu werden. Während sich also die „Antifaschisten“ damit ganz gut fürs Neue Jahr positioniert haben, fährt man sich in DC gegenseitig in die Parade & glaubt irgendwas retten zu können.

Immerhin wurde es den „Patrioten“ in DC nicht schwer gemacht, sich ins Kapitol zu begeben – gab es doch nur einen Polizisten, den man vorsorglich vor dem Kapitol abgestellt hatte, er aber die Beine in die Hand nehmen musste als er bemerkte, wer da auf dem Weg in Gebäude ist.

Das Kapitol – ein Gebäude Sperrangelweit offen für die Revolution. Ein Gebäude, wo man als Tourist normalerweise keine 2 Minuten ein Stativ Aufstellen kann um ein Foto zu machen ohne von einem Polizisten schnell die regeln erklärt u bekommen. Tja … vom dem Reichstag standen einst immerhin 3 Polizisten.

Ich könnte schon wieder von den Medien anfangen … aber: Ich möchte für heute zum Ende kommen. Ich hoffe, die US-Bürger & wahren Patrioten lernen etwas aus dieser Geschichte & werden zweifelsfrei klarstellen, wer sich Tatsächlich für die Heimat & seine Bürger einsetzen wird, wer dazu einem klaren & nicht kompromittierbaren Willen & Geist besitzt.

An alle andern:

Ihr könnt euch weiterhin die Birne mit irgendeinen Schwachsinn zumüllen. Aber glaubt nicht, ihr währt die Tollen Typen, auf die das Land nur gewartet hat! Auf euch wartet keiner mehr. Patrioten mit einem Wachen, gefestigten & reinem Geist sind es, auf die ein Land zählen und die sich so nennen dürfen. Aber nicht jene, die mit allen denkbaren Vernichtungsfantasien glauben die letzte Rettung zu sein, auf die die Welt nur gewartet hat.

Und damit bin ich hier heute mit meinem Beitrag durch.


Mr. President: you are the only man who has ever accompanied this office. You didn’t have to do it – you could have lived a carefree life. But you did the job without batting an eye.

Thank you, Mr. President of the United States of America;

Mr. Donald J. Trump!

Hail to the Chief!

Liebe grüße,

© Alpha Rocking

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION -> NATUR UND NACHHALTIGKEIT ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

%d Bloggern gefällt das: