Das Corona-Schleudertest-Karussell

Bevor ich euch mit meinem heutigen Corona-Absorptions-therapeutischen Machwerk Angst einjage, sei darauf hingewiesen, dass ihr euch auch von anderen Angst einjagen lassen könnt.

Am besten – und das weiß ich nach langjähriger Beobachtung – lässt man sich von jenen vertrauensvollen Gesundheitsneurotikern infektiöse Angst-erreger impfen, die man gar nicht kennt, noch nie persönlich gesehen oder getroffen hat, aber immer genau Bescheid wissen, was Sie bitte zu tun oder zu lassen haben.

Solange sie im 4-Jahres Rhythmus souverän zur Wahl antanzen & ihre Stimme dem Parteien Gedöns opfern, ist alles in bester Ordnung. Für diejenigen, die dann über den Ausnahmezustand befinden & damit klarmachen, wer oder was der souverän ist. Und, wie lange.

Die immer um ihre Gesundheit besorgt sind &, sich extra dafür von einem vielfältigen, selbstlosen und finanziell desinteressierten Lobbywander-zirkus beraten lassen – alles nur, damit Du & Ich nicht Angst um unsere Gesundheit haben müssen um … (hier folgt eine Gedenksekunde, da die vernunftbasierte Argumentation an ihr natürliches Ende gelangt ist …

Moment … jetzt hab ich’s: Machen Sie sich einfach keine Sorgen, Hinterfragen Sie nicht bzw. niemals was ihnen im besten Wissen & Gewissen serviert wird & Sie dürfen auch Morgen ohne Einschränkungen ins deutsche demokratische Freiluftgehege zum Malochen entlassen werden – versprochen).

Und vergessen Sie nicht: Ihr Nachbar ist genauso ein Denunziant, wie man selbst. Also achten Sie darauf, sonntagnachmittags nicht unbedingt die Motorbetriebene Heckenschere herauszuholen. Hin & wieder ein Bierchen am Gartenzaun mit dem Nachbarn hilf nicht nur gegen lange weile.

Heißt: Ich kann euch hier heute keine Angst einjagen noch werde ich das Kunststück vollbringen, mit dem Wahrheitsgehalt meiner hier verfassten Lügenkritik allen die Angst nehmen zu können. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen. Soviel erst mal zum Disclaimer meiner heutigen Corona-Absorptions-therapeutischen Sitzung.


Krankenkarte? Was meinen Sie? Nein … Herrgott noch mal … ich bin doch keiner der Geldautomaten verkleidet als Kassen-Krankische Vereinigung. Und nein; dazu was ich hier praktiziere, brauche ich auch keinen Numerus Clausus oder nen Doktortitel ala DrOFFsten.

Was ich hier Praktiziere ist eher eine Art Freestyle-Idiotie-Absorbtions-Konvolut. Kann ich nur jedem ans Herz legen: Man Fährt früh’s auf, steht zur Arbeit & sieht sich im Laufe des Tages die Besonderheiten menschlichen Handelns auf dieser blauen Perle an, die sich ohne daran zu jucken, was wir hier glauben veranstalten zu müssen, weiter in aller Ruhe durch den Äther von Raum & Zeit dreht. Ob wir nun Angst haben oder – als wäre es lebensnotwendig – uns noch zusätzlich eben diese in unseren Alltag hineinprügeln lassen.

Ich muss allerdings zugeben, dass es mir allemal lieber ist, einem Obligat-Pathogenen Mikroorganismus hunderttausendfach monatlich hinterher zu testen, als hunderttausendfach Menschen jeden Monat zur letzten Ruhe zu betten.


»Der Kern der Wissenschaft ist nicht das mathematische Modell.

Es ist intellektuelle Ehrlichkeit. Entweder ist jemand intellektuell

ehrlich, oder er ist es nicht. Entweder ist jemand bereit, Daten

nüchtern zu betrachten, oder er versucht, die Daten seinen

bestehenden Vorstellungen von der Welt anzupassen.«

– Sam Harris –


Man stelle sich mal vor; dieses Scharmützel eines Erregers ließe sich an einem lauschen Plätzchen unserer Nasenschleimhaut nieder, dann kommt das böse PCR-Test-Kommando und fischt ihn mit einem Wattestäbchen ab um ihn dann im PCR-Test-Karussell so lange durchzurühren, bis er kotzt & seine ohnehin wenigen „Innereien“ in der Kotzmühle verteilt.

Jetzt kommen die bis an die Zähne mit vorurteilsfreiem Expertenwissen bewaffneten Wirrologen und sehen die Sauerei, die sie im PCR-Karussell angerichtet haben. Aber anstatt sie die Umdrehungen im Karussell herunterschrauben, sodass die lieben Erreger nicht alle von selbst & lauter Angst die ganze Bude vollkotzen, gehen sie auf den ganzen Zirkus, in dem sie mittlerweile selbst die Clownsvorstellung spielen los &, wundern sich obendrein, dass die Menschen diesen Wanderzirkus schlicht & einfach eines Tages auch mal satthaben.

„[…] Die Natur schafft keine genera und species, Sie schafft individua und unsere Kurzsichtigkeit muß sich Ähnlichkeiten aufsuchen, um vieles auf einmal behalten zu können. Diese Begriffe werden immer unrichtiger je größer die Geschlechter sind, die wir uns machen.“

Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799)


Zugegeben: Ich bin kein Mediziner. Und auch kein Wirrologe. Woher nehme ich also meine Argumente, woher kommt meine Sichtweise? Sie gründen auf dem eigenen Interesse. Ohne Interesse passiert bestenfalls gar nichts. Und schlimmstenfalls all die Dinge, für die man sich aus Bequemlichkeit nicht interessierte, sie aber nicht gutheißt. Man muss kein Hellseher sein um zu erkennen, dass die PCR-Test-Methode bei einem hochpotenten Erreger kaum geeignet wäre, Klarheit über die tatsächliche Situation zu schaffen. Das könnte man sich überhaupt nicht leisten, wenn man sich um die Gesundheit von Millionen Menschen sorgen würde und, eine Hoch tödliche Epidemie in den Griff bekommen wollte.

Eine Pandemie kann allerdings auch ein äußerst nützliches und vielseitiges Werkzeug sein. Sie eignet sich hervorragend zur Ablenkung, Verwirrung und natürlich Verängstigung großer teile der Bevölkerung. Umschiffen bzw. Aushebeln von demokratischen Strukturen, der Parlamente, umgehen von Widerstand – oder die Gleichschaltung der Massen; mit der „Pandemie“ wird es zum Kinderspiel.

Zwangsmaßnahmen durchsetzen, antidemokratische Gesetze durchwinken, von einem längst vorausgesagten Finanzkollapse ablenken … all dies lässt sich mit einer „Pandemie“ im verborgenen in die Wege leiten.

Und wer bräuchte dann einen Hundertprozentig zuverlässigen Test? Welche Priorität käme einem solchen Test zu, wenn die Dinge, um die es geht, mit Obligat Pathogenen Mikroorganismen nicht mal ansatzweise was zu tun haben? Richtig: der Test wäre nur die Ente – die den Rückkopplungseffekt zwischen Medien, Fachmagazinen, Forschung & Regierung zementieren soll. Damit sich von den Akteuren auf eine möglichst einfach zu kontrollierende „Basis“ gestützt werden kann.

Wie meinen Lesern sicher aufgefallen ist, habe ich im heutigen Beitrag mit etwas Sarkasmus & Witz gespielt – einfach deswegen, da es nicht lohnt, ein düsteres Bild noch schwärzer zu malen. Auch möchte ich nicht auf meine Leser einprügeln & bei ihnen ein ungutes Gefühl beim Lesen erwecken. Ich komme aber leider nicht ohnehin, auf den folgenden Sachverhalt hinzuweisen …

Vielleicht ist es hier mal Zeit für einen kleinen Lage-Bericht aus einem Krankenhaus.

  • Es herrscht Masken-Pflicht.
  • Kranken-Besuche sind untersagt.
  • Das Ambulanz-Zentrum ist geschlossen.
  • Die OP’s und Stationen laufen auf Sparflamme.
  • Die angeschlossenen Pflegeheime haben sich verbarrikadiert.
  • Die Arzthelferinnen in den Praxen verteilen Masken an Patienten.
  • Arztgespräche gibt es keine, so hört man es durch Mundschutz und Plexiglasscheiben.
  • Zwei komplette Stationen wurden geleert und zu „CV-Isolier-Stationen“ umgemodelt.
  • Desinfektionsmittel werden rationiert.
  • Zustätzliche Beatmungsgeräte wurden vom Kinder-Krankenhaus ausgeliehen.
  • usw. usf.

Aber wir warten immer noch auf den ersten Corona-Patienten-Ansturm … Ein Szenario, dass weder mit PCR-Test-Marathon noch ohne loszubrechen droht.

Frage: Kommt einem sowas nicht etwas merkwürdig vor?

Wir brauchen uns an der Corona-Test-Methode nicht abarbeiten, solange derartige Dinge passieren. Unser Gesundheitssystem ist eines der besten – verglichen mit dem Rest der Welt. Obschon es die letzten Jahrzehnte ja zur Genüge kaputt-privatisiert & gespart wurde.

Aber:

Das Zu-Tode-Behandeln bzw. nicht mehr Behandeln wie es derzeit abläuft, ist mittlerweile ein über Jahrzehnte geübter in der Krebs- und Aids-„Terrorpie“ &, ein bestens durchexerzierter Vorgang. Angeblich nimmt die durchschnittliche Lebenserwartung mit der Dichte des Ärztenetzes ab. Das würde zumindest zu dieser Praxis passen, dass Ärzte als Vorhut/Rasterfahnder agieren, um die Ahnungslosen den heftigen Aderlass-Torturen von Big Pharma zu übergeben.

Das sind die Probleme, die es anzupacken gilt, und nicht eine Mittel-Zum-Zweck-Pandemie.

Vision:

Nachdem wir den ganzen Maskenirrsinn eingestampft haben – die Grundrechte (das muss nab sich mal klarmachen) unumstößlich eingefordert & zurückerlangt sind, müssen wir uns um unserer selbst & unserer Kinder willen, um ein menschliches Gesundheits & Ärztesystem kümmern.


Liebe Grüße.

© Alpha Rocking

CORONA VIRUS – COVID19 . IMPFSTOFF ALS RETTER ? ZWANGSIMPFUNGEN GESETZLICH UNTERSAGEN.

Petition richtet sich an
 
 
Bundesregierung, Europäische Union
 

Zu guter Letzt noch eine „Pandemie-Anleitung“ – da es treffender kaum erklärt werden kann:

3 Kommentare zu „Das Corona-Schleudertest-Karussell

Gib deinen ab

  1. …und ganz schnell noch etwas zur “Sozialstrategie” der AOK Gesundheitsfarm. Schließlich lebt die Kranke Kasse AOK von Beiträgen der Einzahler und ihrem gesundheitlichen ‘Maßnahmelimit’ gegenüber Ärzten….
    Die AOK soll nun 700 Mill. EUR aus ihren Rücklagen für die “Bekämpfung” von Corona beisteuern.
    Dies ist in mehrerlei Hinsicht kurios.:
    Einmal, da sich der Beitragszahler fragt weshalb überhaupt derartige hohe Rücklagen gehortet werden und nicht an den Einzahler rückerstattet wurden….
    Zum zweiten zeigt sich auch hier der tiefere Monetärökonomische Grund des Coronapopanz. Gilt es doch Geld abgreifend umzuschichten …nach ganz oben.
    Und zum Dritten offenbart sich das kannibalistische Moment unseres kranken Gesundheitssystems = Geldsystems = Gesellschaftssystems.
    Denn die AOK fungiert objektiv betrachtet als Räuberkombinat, daß nun – so will es das unfreie “Darwinsche Marktgesetz” von einem noch größeren Raubkonglomerat zur Kasse gebeten wird. Nur der gemeine Kassenpatient guckt maskiert in die Röhre, da er nur eine unmündig zahlende Person im pathologisch destruktiven Getriebe ist.
    Merke.:
    Person bdt. auf altgriechisch ‘Maske’ und bezeichnete schon unmündige Marionetten des Phrygisch-Bithynischen Geld- & Goldstaates von König Midas. Nicht von ungefähr trugen Phrygier eine Zipfelmütze, die der Deutschen Michlmütze gleicht und Synonym für geistige Trägheit ist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: