„Verschissmuss“

Die SPD. Hat. Fertig. Aber komplett! Bestimmt ist es Euch nicht entgangen, diese weitere Peinlichkeit der Sozialistischen Peinlichkeit Deutschlands, welche sich von der SPD-Mülheim a. d. Ruhr gegönnt wurde. Es ist der 17. November 2019, Stadtteil Dümpten der Stadt Mülheim an der Ruhr. Es soll, wie jedes Jahr, eine Kranzniederlegung stattfinden. Ein Formeller wie wichtiger Anlass, mit ganz-deutschem, geschichtlichen Hintergrund.

Um was für einen Anlass es sich handelt, wenn in Deutschland zum Gedenken Kranzniederlegungen stattfinden, brauche ich meinen Lesern nicht zu erklären. Da vertraue, ich blind auf Ihr Geschichtswissen ohne auch nur Ansatzweise daran zweifeln zu müssen, dass hier keiner wüsste, worum es geht.

Ich möchte mich nun auch gar nicht großartig mit der Dilettantischen SPD-Mühlheim befassen, die hat mit dieser Nummer dort bereits alles, was es zu dem Ereignis selbst zu sagen gibt, abgeliefert. Ein paar Gedanken kann ich mir jedoch nicht verkneifen, zu kommentieren.

Hat man sich den ersten Überblick zu diesem Kunststück verschafft, fällt auf, dass von der SPD doch glatt der „Schuldiger-Frame“ bereits rausgeholt wurde. Von was soll denn schon wieder abgelenkt werden – fragt man sich zurecht? Da braucht doch nun wirklich nicht seitens der SPD & wie ja politisch Usus, nach einen „Schuldigen“ gesucht werden. Beispielsweise in jenem Unternehmen, dass für die Gestaltung der Gedenkkränze betraut wurde. Das ist zwar ein sehr unglückliches Missgeschick – gar keine frage, nur, wessen Verantwortung ist es denn, vor einer Gedenkfeier wenigstens Mal einen prüfenden Blick auf alle Dinge zu werfen, die zur Gedenkfeier gehören?

Ein Missgeschick, dass mit ein wenig Aufmerksamkeit, nie ein Thema geworden wäre. Der Gedenkkranz – Stadt Mülheim an der Ruhr.

Mehr ist es nämlich nicht.

Man schreitet den Ort nochmal ab, schaut, ob auch alles an seinem Platz ist, die Technik (falls vorhanden) auch funktioniert usw. usf. &, man sieht sich an, ob auch die wichtigste an diesem Tage benötigte Requisite in Ordnung ist: in diesem Fall natürlich ein Gedenkkranz.

Ja … liebe SPD … diesen Kranz, den nimmt man zuvor in Augenschein. Und zwar nicht erst 5 Minuten vor der Niederlegung, sondern um einige Zeit vorher. Damit auf solche Dinge, die ja mal passieren können, reagiert werden kann, bevor es nicht nur peinlich wird, sondern der Anlass selbst ad absurdum geführt wird.

Menschen machen Fehler, auch Rechtschreibfehler – das ist noch lange keine Schande. Eine Schande ist, wenn man im Kopf gar nicht bei der Sache ist. Sich nur schnell alles in die Hand drücken lässt, kurz den Kranz irgendwo hinlegt, vielleicht noch nen paar Sätze ins nächstbeste Mikrofon stammelt, nen Happen isst, und sich dann, wie sonst ja üblich – gell(?) endlich wieder um seine eigene Sache kümmern kann. Sowas ist eine Schande.

Ihr, die ihr am lautesten krakelt und den Begriff Faschismus alles und jenen vorwerft, ihr habt doch selbst nicht begriffen, was Faschismus überhaupt ist &, was ihn kennzeichnet. Da kommt als Antwort, sollte gefragt werden, als erstes natürlich die NS-Zeit, als Zweites wird sich womöglich noch an Benito Amilcare Andrea Mussolini (welcher 1917 als bezahlter Agent vom britischen Geheimdienst MI5 angeheuert wurde [das wussten sie nicht – stimmt’s?] und damit ganz besonders kritisch seine Rolle hinterfragt werden sollte!) erinnert & dann, da gebe ich Brief & Siegel, kommt zum Begriff Faschismus nicht ein Wort mehr.

Und um diese Unwissenheit möglichst zu übertünchen, wird, der eigenen Konditionierung wegen, versucht, noch auf AfD & Rechts -„extremismus“ in unserem Land zu verweisen. Welcher wie der „Klimawandel“ gerne für so manches als Feindbild-Projektion hergenommen wird. Während sich dabei soweit im eigenen Wissen überhöht wird, wie sich bei der Organisation einer Gedenkfeier ausgekannt wurde. Dass eigene Wissen also eher einer Talsenke gleicht. Mit Moral hat das übrigens gar nichts zu tun. Auch kein Wunder, wenn nicht vorhanden. Man hatte ja nur 74 Jahre lang Zeit um sich zu überlegen wie z.B. solche Details wie ein Rechtschreibfehler vor einer Gedenkfeier entdeckt und in Ordnung gebracht werden können. Aber scheinbar reichen die vielen Jahre noch immer nicht.

Gebt einfach eure Mandate ab & fertig. Das kann sich kein gesunder Mensch mehr mit ansehen. Nehmt diese und durch euch selbst von Innen restlos ausgehöhlte Hülle einer Partei und zieht endlich den Schlussstrich. Damit dientet ihr vor allem dem Gestern & dem heute.


Auf G+ hatte die SPD einst ein offizielles Parteiprofil, auf dem die letzten 2-3 Jahre praktisch keine aktuellen Neuigkeiten, Tätigkeiten – oder sonst welche Aktivitäten der Partei für die, Achtung: ca. 30,000 Follower! Veröffentlicht wurden. Wenn es aber die letzten 2-3 Jahre darum ging, sich z.B. die Diäten zu erhöhen, da wurde sich erinnert, wie wichtig dies ist – und noch mehr das Händchen aufgehalten.

„Hass“-Kommentare im Netz verfolgen wollen, aber nicht in der Lage, einen einzigen Post am Tag für eigenen Follower zu veröffentlichen. Angeblich das „Klima“ retten wollen, aber zusehen wie bei der deutschen Halbleiterfertigung (Chips) folgende Transportkette wegen angeblicher „mangelnder Spezialisierung“ deutscher Unternehmen / Standorte zur Herstellung stattfindet:

  • Wafer fliegen von DE nach Asien (erster Flug)
  • Vergelte Chips auf Streifen fliegen im Magazin (das Magazin ist mind. 10x schwerer als die Ware selbst!) nach DE zurück (zweiter Flug)
  • Abgeglichene Chips fliegen – wieder im Magazin – zurück nach Asien (dritter Flug)
  • Gegurtete Chips fliegen nach Deutschland (vierter Flug), Magazin verbleibt in Asien
  • Wenn der Kunde aus Asien kommt: Gegurtete Ware fliegt nach Asien (fünfter Flug)

Bedeutet: Summa summarum spart man trotz Transportkosten ca. 1 Cent pro Bauelement. Das sind 0,5-1% der Herstellungskosten.

Es wird also wegen einer Ersparnis von 0,5-1% ganze fünfmal ein Chip um die Erde geflogen, nur, damit bei der Fertigung „Eingespart“ werden kann. Es gab übrigens auch zahlreiche deutsche Standorte, wo diese Fertigungsschritte hätten übernommen werden können, aber: die waren nicht „Spezialisiert“ genug … wohl aber um 0,5% teurer als die Asiaten. Wenn das nicht nachdenklich macht, was dann?

0,5-1% Profit-Maximierung und keiner, der das fünfmalige um die Erde fliegen kritisch Hinterfragt. Die Wirtschaft kann selbst die absurdesten Dinge anstellen, aber der einfache Mensch & Arbeiter, Steuerzahler und Bürger, der soll sein Fahrzeug am besten vor der Stadt stehen lassen, oder es gleich in die Schrottpresse stopfen.

Und all diese Dinge, Flankiert von der Politik dieses Landes.


Ich möchte langsam zum Ende kommen … schon wieder viel zu viel Zeit diesem Verein zukommen lassen. Der mit ca. 3,500 Medienbeteiligungen in Deutschland überdies zu Europas größter Medien-Holding zählt. Ich hoffe nur, dass jene Verlage, regionalen Tagesblätter, Zeitungen, Gazetten & Magazine, Sport, Automobilzeitschriften usw. usf. auch wissen was sie zu schreiben haben, wenn sie schon mit bis zu 50% SPD-Beteiligung einerseits ihren Finanziellen nutzen daraus ziehen & andererseits, aus eben diesem Grunde kaum mehr als 50% Kritik an der SPD zu üben imstande sind.

Das liebe Geld macht es eben möglich. Aber das hatten wir ja schon beim „Klimawandel“ thematisiert …

Was auch immer sie sich für eine Zeitung kaufen, wehrte Leser, hinter der Überschrift, steckt fast immer ein wenig SPD – und damit Parteipolitische Presse, die sich nicht als solche zu erkennen gibt. Inwieweit dies noch einer gesunden Demokratie gerecht wird, kann sich jeder selbst beantworten. Man merkt es kaum, was man da eigentlich in den Händen hält, was wohl auch an der Rechtschreibung liegen dürfte. An der Stelle kann sich die SPD ja mal etwas für ihr Geld beibringen lassen. Falls es – ach, Blödsinn: Es nützt nichts mehr: Die SPD. Hat. Fertig – Punkt!


© Alpha Rocking

2 Kommentare zu „„Verschissmuss“

Gib deinen ab

  1. Das erinnert mich ab neinen Kartoffeleinkauf . Da ich ja nun angewiesen bin Lebensmittel online zu bestellen eine Kartoffel Erfahrung .
    Ich weiß ja, das unsere Anbauflächen zu viel mit Biosprit Pflanzen belegt sind und einem Acker, wo anders als in einem Bürobau nicht auf mehreren Etagen gearbeitet wird …

    Aber …Ich geh also zu Rewe gebe Heimische Kartoffeln festkochend ein . So ein Pc ist ja wunderbar – Der richtige Suchbegriff und schon …. Erscheinen viele bunte Angebote – Süßkartoffel aus – Bio Kartoffel mit dem Hinweis, das die Herkunft an der Ware steht ( Die mir der Lieferant unter Zeitdruck im Dauerlauf vorsichtig in die Diele schmeisst und mich in seiner Staubwolke zurück lässt ) Kartoffel aus Ägypten, Kartoffel , heimisch mehlig , Süßkartoffel Israel , Dazwischen Kartoffelchips in mir unbekannten Sorten , die mir gewollt auch unbekannt bleiben sollten , Pommes in Wellen, gerade, dick und Dünn. Was wollte ich noch ? Nein ich hab noch Pommes . Kartoffelsuppe , Kartoffelbrot — Hilfeeeeeeeeeeee ich will doch nur 5-10 Pfund Kartoffel aus höchstens 50km Entfernung .

    Ich bleibe dran und scrolle Energietötend weiter . Ich seh noch Ital Kartoffelnudeln , Polnische Weiztßnichwastz. Texaspfanne mit Bohnen , die ich für sich nur für ein kleines Vermögen bekomme Und deutsche Reibekuchen für die ich die Kartoffel will !!

    Bin ich militant ?

    Ich brauche eine Pause … Da sind sind sie ! Eins meiner Liebsten Gewächse , die Friedrich der Große , einst besorgt um unsere genügende Energiezufuhr die Bauern zu ihrem Glück zwingend den Befehl zum Anbau gab .

    ich falle in Träume , wie schön es für ein Volk sein muss solchen Landesvater zu haben . Und es kommen mir die Tränen . Man nennt mich deswegen boshaft “ Kartoffel“ aber ich muss wer weis was anstellen um welche zu bekommen , denn sie müssen ja geflogen sein . Wenn ich sie gefunden hab, nehme ich am besten Vorrat . Mein heiliger Kartoffelvorrat . Und da hab ich sie auch ,nach noch einigem Schund , der mich anscheinend davon abhalten will diese schönen gelbfleischigen festen Kartoffel aus der Heide zu Großmutters Gerichten zu verarbeiten .

    Ich wage gar nicht zu schätzen wieviele Flugkilometer ich da gebunden in Waren, die mich anko..räusper – die ich genötigt wurde zu sehen hinter mir gelassen habe .

    Und nun das gleiche mit Äpfel – Apfelsaft für Zahnlose . Saft , der 20 Min nach dem Pressen nur noch halben Apfelwert hat – Ich fühl mich aus dem Paradies vertrieben – Warum nur ?

    Gefällt 1 Person

    1. Regionale Produkte – also Lebensmittel – online anzubieten, zu fairen Preisen, und auch tatsächlich ökologisch angebaut, ich denke, sowas anzubieten, wäre eine gute Sache. Quasi ein kleiner Dorfladen mit echtem, gesunden Lebensmitteln, nur eben Online.

      Wäre schön wenn es sowas geben würde, und auch bezahlbar … :-/

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: