Wer atmet, soll dafür Blechen!

Wer CO2 produziert, soll künftig dafür Zahlen! Ach wie schön, dass es sich dabei nicht nur um die Meinung von „Umwelt“-Ministerin Svenja Schulze handelt. Sondern auch um die Meinung eines Fetten Meinungsverstärkers wie Peter Altmaier & dem von ihm immer weiter heruntergewirtschafteten Wirtschaftsministeriums.

Die CO2-Steuer, der letzte Feinschliff am Irrenhaus der Klimawandelkirche, gleichermaßen die allerletzte Sargnagelkollektion für die ohnehin schon ausblutenden Geldbörsen der Menschen. Damit wäre wahrlich alles an Sinnentleertem Schwachsinn & bisher übertroffenem, mit einem male Himmelhoch unterboten worden, sollte diese im politischen Konsens Fanatismus zusammen formulierte CO2-Psychose tatsächlich Realität werden.


Damit Ihr, liebe Leser versteht, worum es geht, hier kurz ein Beitrag der „welt“ vom 29.04.2019:


Ich erkläre Euch, die Ihr scheinbar jedweden Sachverstand vor Urzeiten schon Lebewohl gesagt habt, jetzt mal etwas. Ich bin es zwar langsam leid, es immer und immer wieder von vorne durchkauen zu müssen, aber solange Ihr mit Eurem Schwachsinn nicht mal ansatzweise die grundlegendsten Axiome in Eure Ideologie verstrahlten Schädel bekommt, solange werde ich auch nicht Ruhe geben bis von Euch verstanden wurde, was zu verstehen ist.

Ihr wollt „Das“ Klima „Retten“? Toll, das wäre eine noble und nicht zu kritisierende Einstellung. Wenn es „Das“ Klima überhaupt geben würde. Es gibt kein „Das“ Klima, es gibt vielmehr verschiedene Klimazonen die sich in verschiedentlich und gegenseitig bedingter Wechselwirkung beeinflussen. Und zwar in permanenter Weise. „Das“ Klima, vom dem Ihr die ganze Zeit Fantasiert, ist nichts weiter als ein Konzept, ein mathematisches, vom Menschen Verdinglichtes, zusammengeschustertes Overview aus sämtlichen Durchschnittswerten die scheißegal wo auf der Erde zusammengesammelt und in Einheitsbrei Tabellen einsortiert wurden.

Es handelt sich um ein Konzept. Und wer die Unterschiede zwischen einem Konzept und in der Realität beobachtbaren, tatsächlich messbaren nicht erkennt, braucht sich nicht auf die Fahnen zu schreiben „Das“ Klima retten zu wollen. Deshalb, weil nur auf real existente Dinge Einfluss genommen werden kann. Rettet erst mal Mit- & Umwelt, da gibt es genug zu tun. Die Klimakirche sammelt Daten – ja, aber sie sammelt Daten in einem Chaotischen, nicht linearen System permanenter Wechselwirkung. Diese Daten sind nicht mehr als kurzzeitige „Schnappschüsse“ in einen Kosmos des Unendlich stattfindenden Wandels.

Um auf „das“ Erden Klima, dass es als solches nicht gibt, Einfluss nehmen zu können, um vorherbestimmte (Beabsichtigte) Ergebnisse zu erzielen, müsste man einzelne Bestandteile der Atmosphäre z.B. Gase entnehmen können ohne das dies zu unkalkulierbaren Folgeerscheinungen führen würde. Ebenso wenig könnte man aus CO2 den Kohlenstoff herausnehmen oder aus Sauerstoff den Wasserstoff, aber dennoch die Funktionscharakteristik beibehalten. Mit der Atmosphäre ist es ein und dasselbe. Jedes Gas hat seinen Platz. Wie Fein diese Architektur ist, lässt sich einmal mehr an einem Grundlegend einfachen Beispiel erklären und auch beweisen, dem Masseverhältnis vom Proton zum Neutron:

Der Massenunterschied zwischen den elementaren Grundbausteinen Proton und Neutron beträgt lediglich 0,14 %. Dieses siebtel Prozent ist unbedingt nötig, damit diese beiden Bausteine überhaupt existieren können.

Wäre es z.B. umgekehrt oder würden sie sich um einen anderen Prozentsatz unterscheiden, gäbe es keine Kohlenstoffatomekeine Wasserstoffatome, dann gäbe es keine Sternekeine Sonne, es gäbe kein Leben, nichts wäre so möglich wie wir es heute kennen.

Mit anderen Worten:

Unsere Existenz hängt von einem siebtel Prozent Massenunterschied zwischen Protonen und Neutronen ab.

So fein und präzise ist alles abgestimmt.

Nur damit man mal eine Vorstellung davon bekommt, wie eng die wechselseitig, sich beeinflussenden Verschränkungen der Natur aussehen. Diese Feine wie auch Präzise Architektur gibt es nicht ohne Grund. Wäre es nicht so, wäre auch ein dauerhaftes Leben gar nicht möglich, da sich die Basisstrukturen viel zu Unberechenbar erweisen würden als das sich Permanente, wechselseitige Beziehungen daraus entwickeln könnten.


Unsere Erde ist kein Arsch in dem man einfach nen Thermometer zum Fiebermessen stopfen kann. Und wo sich kein Fieber messen lässt, lässt sich selbstverständlich auch kein Fieber attestieren.

Und wenn man Thermometer in noch so viele Ärsche überall auf der Erde stopfen würde! Es würde daran nichts ändern. Sorry, aber einfacher und Bildhafter kann es nicht mehr erklärt werden.

Immerhin war man seitens der politischen Geisterfahrer (&NGO´s) noch willens, dem Bürger mitzuteilen das es solch eine CO2-Steuer in Kürze überhaupt geben könnte. Wenn ich an deren Stelle wäre (sehr schlimme geistige Umnachtung Vorausgesetzt), dann hätte ich diese Steuer längst & auch schon vor Jahren hinter anderen Steuererhöhungen versteckt. Und mit dieser Taktik & mit einem späteren „Coming Out“ zur „Neuen“ CO2-Steuer hätte ich lediglich von einer zusätzlichen Einnahmequelle Gebrauch gemacht. Der „Pöbel“ hätte sich zwar aufgeregt, aber gezahlt hatte er den Scheiß ja ohnehin schon. Und so kann er gleich nochmal Zahlen. Es besteht also, wenn wir mal ins Blaue hinein raten wollen, die Chance, dass wir schon längst z.B. eine CO2-Steuer abdrücken. Mit anderen, uns noch gar nicht bekannten Dingen, vielleicht einer „Flüchtlings“-Steuer, könnte es ebenso sein. Vielleicht werden diese Dinge auch deswegen hin & wieder Publik, da es eines Tages auch mal im Bundeshaushalt auffallen könnte, woher auf einmal so viel Geld in die Staatskasse sprudelt, wo für gewöhnlich gar nicht damit zu rechen wäre?

das_klappt
Rette sich wer kann …

„Wer CO2 produziert, soll künftig dafür Zahlen!“

Wie Unglaublich bescheuert diese Aussage ist, lässt sich mit Worten schon fast gar nicht mehr ausdrücken. Es geht nämlich nicht nur darum, alle wie auch immer CO2 Emittierenden Dinge aus der Welt zu schaffen, sondern es geht darum, zu begreifen, dass diese hirnverbrannte Idee uns, die Menschen mit einschließen würde. Immerhin Emittieren wir Menschen mit jedem male Ausatmen CO2. Was der lieben Pflanzenwelt übrigens neben dem Sonnenlicht im Prozess der Fotosynthese als unverzichtbare und unersetzbare Hauptnahrungsquelle dient, um im Gegenzug Sauerstoff, Zucker, Eiweiße und Fette zu produzieren. Grundlegende Dinge also, die wir Menschen wiederum zum Leben brauchen. Alle anderen Lebewesen natürlich auch. Ein Perfektes, sich selbst regulierendes System im Gleichgewicht. Das durch menschliche eingriffe gestört werden kann. Zum Beispiel dadurch, der Erdatmosphäre alles „Überflüssige“ CO2 zu entziehen zu versuchen. Womit ja leider schon begonnen wurde.

a2d1d2045520
Vorsicht: Giftige Klimakiller Gase !

Wenn man also Maßnahmen einleiten wollte, dann sollte man sich auch zuvor über die tatsächlichen Verhältnisse der Gase in unserer Atmosphäre im Klaren Sein. Einen Klima-eingriff vornehmen zu wollen, wegen eines Gases, welches im Grunde nicht mal Messtechnisch exakt erfasst werden kann, zudem tatsächliche Veränderungen kaum nachweisbar wären – wird Umkehrschluss Unkalkulierbare Folgen haben.

Die Folgen wären zudem, wenn das natürliche Gleichgewicht erst einmal aus den Fugen geraten ist, unumkehrbar. Eine Kettenreaktion würde in Gang kommen die sich auf die Artenvielfalt, das Wachstum der Pflanzen und der Wetterverhältnisse auswirken würde. Das sind nicht meine „Prophezeiungen“, sondern u.a. die Ergebnisse von Christopher Trisos von der University of Maryland und seinen Kollegen, die zu diesem Themenbereich mögliche Szenarien erforscht haben.

Ein Ergebnis der Forschungen:

Geo-Engineering (Um was anders handelt es sich nicht, wenn in die Biosphäre & das Energiesystem der Erde eingegriffen wird) Maßnahmen könnte die z.B. Erwärmung vieler Regionen der Erde ändern – aber nur solange sie auch regelmäßig durchgeführt wird. Pausierte man die begonnenen Maßnahmen – oder stoppte sie sogar – käme eine große Unbekannte hinzu, die nicht abzuschätzen wäre.

„Wenn das Geo-Engineering, jede Art der Einflussnahme jemals abrupt gestoppt werden müsste, wäre das verheerend“, warnt Koautor Alan Robock von der Rutgers University. „Nach Ende des Geo-Engineerings gäbe es eine enorme Bedrohung für die Natur und Artenvielfalt“, so Robock.

Die Diskussion ist somit grundlegend falsch, mittels irgendwelcher Eingriffe in den natürlichen Kreislauf der Atmosphäre was Positives erreichen zu können, schon gar nicht, wenn man sich ein einziges Gas der Erdatmosphäre herauspickt – um welches dann eine Art von Wunschkatalog gebastelt wird, wie es zu Reagieren hat, sollte man Maßnahmen ergreifen. Man kann nicht auf einzelne Gase in der Atmosphäre einwirken und dann Glauben, dass hinterher das passiert, was man gerne hätte.

Die Erde ist kein Reagenzglas, kein Labor, wo nach einem fehlgeschlagenen Experiment alles beiseite geräumt werden kann, & es so möglich wäre alles nochmal von vorne zu beginnen, um es beim zweiten oder dritten Mal besser zu machen.

think


Und nun sollen wir Menschen also fürs Lebenswichtige atmen auch noch zahlen oder was? Vielleicht auch noch, um, denkt man das mal zu Ende, unseren eigenen, weltweiten Menschheits-Genozid noch selbst zu Finanzieren? Seid Ihr komplett Durchgeknallt oder tatsächlich so unfassbar hohl in der Oberstube? Es geht damit nicht mehr um eine Idiotische CO2-Steuer oder den von Idioten zusammen gesponnen „Klimawandel“ scheiß! Der Blödsinn ist hiermit vom Tisch! Es geht ab jetzt um einen anderen Aspekt. Und der nennt sich:

Stille Waffen – Stille Kriege

Das Publikum kann diese Waffe nicht begreifen und kann daher nicht glauben, dass es durch sie angegriffen und unterdrückt wird die Öffentlichkeit könnte bestenfalls instinktiv fühlen, dass etwas falsch ist, aber wegen der technischen Natur der stillen Waffen, kann es seine Gefühle darüber nicht vernünftig ausdrücken oder auf dieses Problem intelligent reagieren.

Daher weiß keiner, wie man um Hilfe schreien sollte, und auch nicht, wie man sich mit anderen zusammenzuschließen könnte, um sich zu verteidigen. Da eine stille Waffe langsam und nach und nach wirkt, stellen die Menschen sich darauf ein, sie passen sich der Gegebenheit der Waffe an, sie lernen mit deren Anwesenheit zu leben, seine Invasion in ihrem Leben zu ertragen, bis der Druck (psychologisch und wirtschaftlich) zu groß wird und sie kollabieren.

Stille Waffen sind insofern eine Art biologischer Waffen. Sie greifen die Vitalität, die Optionen und Mobilität des Einzelnen in einer Gesellschaft an, das Wissen, das Verstehen, das Manipulieren und sie greifen nach den Quellen der natürlichen und sozialen Energien & ihren Stärken und richten sich gegen die körperlichen, geistigen und emotionalen Schwächen jedes Einzelnen.


So wie Zentralbanken durch die Steuerung der Geldmenge eine Inflation oder Deflation künstlich herbeiführen können, kann ebenso über viel gepriesene oder verächtlich gemachte annahmen bzw. Meinungsvorgaben & Meinungsträger die vorherrschende, Pseudowissenschaftliche Richtung vorgegeben werden. Nur handelt es sich nicht um Geldmengen, sondern um die Art und Weise wie man denken soll.

Wie hängen die Dinge zusammen?

Schlussfolgerndes Denken ermöglicht es uns Menschen, aus einer Ursache die sich daraus ableitende Wirkung zu erkennen und zu verstehen, und den jeweiligen Sachverhalt genauer zu erschließen. (deduktives / induktives Denken) Darüber hinaus ist es uns mithilfe dieser Fähigkeiten möglich, Wirkungszusammenhänge und Regelmäßigkeiten zu erkennen sowie Ähnlichkeiten zu entdecken und unbekanntes auf bereits Bekanntes zu übertragen. Wenn annahmen oder Meinungen jedoch Blind oder gutgläubig im Vertrauen auf andere oder gar aus einer Angst heraus übernommen werden, verabschiedet sich die schlussfolgernde Denkweise und gibt den Weg frei für jede Art von Manipulation oder Missbrauch. Stille Waffen machen also keinen Riesen Krach, und sie erschrecken auch keinen (der sie nicht erkennt) – sie (be)wirken stattdessen einfach, und das in erschreckend effektiver Weise.

Wer sich aber gerne heimlich, still & leise die Atemluft zum kaufe, anbieten lassen will, wer damit keine Probleme hat, und sei es wegen des Irrglaubens der Erde „Klima“ damit retten zu können, derjenige ist, so leid es mir tut ihr lieben, ohnehin nur noch ein fix & fertig frittiertes bisschen Menschenbrei, dessen andressierte Sklaven-Eigenschaften nur noch vom glanzvollen letzten Feinschliff am Irrenhaus der Klimawandelkirche übertroffen werden könnte. Und auch wird.

die_erde_hat_mensch
Die Erde hat Mensch … 💉

Jonathan Messe hat solch eine Entwicklung im Jahre 2012 schon vorausgesagt. Als er in einem künstlerischen Vortrag in Wien (Akademie der bildenden Künste) die damals hochpräzise & korrekte Frage formulierte:

Was wollen wir Menschen eigentlich tun,
wenn erst einmal mal die Luft die wir atmen,
demokratisch legitimiert, etwas Kostet???

Und fasst niemand, hörte ihm zu. Außer ein kleiner Schwung von Menschen, die sich einst zu Meeses Vortrag verirrten & später vielleicht zu meinem YouTube-Kanal, wo man diese Rede seid ein paar Jahren, immerhin noch finden kann …


Ach ja, bevor ich´s noch vergesse:

Was bitte ist denn am „Video-Streamen“ mit Laptop „CO2-Schädlich“ ??? 

Ist denn etwa das aufladen eines Elektromobils, nur um anschließend einfach zum Spaß durch die Weltgeschichte zu fahren, „CO2-Freundlicher“ ???

Vielleicht, weil es ja so super „Öko“ ist ???

Hilfe … Herr, ich bitte dich, lass bitte endlich Hirn vom Himmel regnen. Bitte.

Die „welt“ & deren „Redaktion“ muss auch mal die Frage gestellt werden ob denen überhaupt klar ist, für was und für wen die mit solchen Beiträgen eigentlich Schützenhilfe leisten? Nicht ein einziges, wirklich als handfeste Kritik zu bezeichnendes Wort, zur neuen Steuer, auf die Luft, die wir alle atmen. Echt schwach … nicht mal die Kommentarfunktion bei YT gibt es bei diesem „Pressehaus“ ! Noch viel schwächer …


© Alpha Rocking

4 Kommentare zu „Wer atmet, soll dafür Blechen!

Gib deinen ab

  1. Was wir dann tun, wenn die Atemluft was kostet ?
    Aufhören zu atmen, denn bis dahin haben die Leute „kapiert“ das es eben wirklich nichts umsonst gibt .
    Die sind doch schon beim Essen von Menschfleisch , das zubereitet gut schmecken soll. Abtreiben bis zur Austreibungsphase bei der normalen Geburt . ABtreiben bis 8 Jahre nach der Geburt , Geburtsstreik .Alte sterben in Heimen u.a an Wassergiftung . Sie bekommen mehr zu trinken, als man wirklich braucht .
    Und ich träume vom Gefängnis, weil ich es nicht schaffe loszulaufen um die Überweisung für Zollgebühren nach einem Ebaykauf zu machen, wovon ich vorher nichts wissen konnte .Unwertes Leben muss weg .

    Gefällt 1 Person

    1. Bei „Wer atmet, soll dafür Blechen“ sehe ich es ja mittlerweile so, dass eben jeder Mensch genau die „Regierung“ bekommt (und bekommen soll) die er zu ertragen imstande ist!

      Wenn sich die Menschen „Steuern“ für Luft ab knüpfen lassen, ohne sich zu fragen, ob die „Politiker“ eigentlich noch alle Tassen im Schrank haben, dann, so muss ich leider sagen, geschieht es ihnen zurecht.

      Wer sich ohne zu murren die Luft mit Geldbeträgen beaufschlagen lässt, nur um abkassiert zu werden, der bzw. so eine Gesellschaft ist genauso blöd wie sie dazu sein muss.

      Man stelle ich mal vor, irgendein König von vor 7-8 Hundert Jahren wäre auf die Idee gekommen, dem nicht adeligen Taler für Luft abnehmen zu wollen … eine völlig absurde Vorstellung, da der einfache Mensch dem Adeligen zu Hofe höflich formuliert die Lichter gelöscht hätte für eine derartige Frechheit – nicht alleine, aber gewiss mit Unterstützung jedes anderen Menschen, Bruders, Vaters, Vetters, Nachbars & sonstigem Halunken seiner Zeit.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: