Kukturmarxismus in England: Schulen entscheiden sich für geschlechtsneutrale Uniformen

Um Neid und oder unterscheide zu vermeiden, die auf die finanzielle, soziale Situation der Familie der jeweiligen Kinder Rückschlüsse zulassen würden, ist es im Grunde keine schlechte Sache an den Schulen Schuluniformen zu verwenden. Und ich denke, dass dies auch einer der Hauptgründe war, weswegen man dies überhaupt so regelte.

Allerdings ist eine Geschlechter-typische Kleidung nun mal auf die Natur von Männlein & Weiblein zurückzuführen und ein derartiges auf den Kopf stellen dieser Kleiderordnung, so wie sie in den besagten Orten in England (folgen weiter „Unten im Artikel noch) Einzug gehalten hat, gleichwohl auch eine Beleidigung der Natur selbst.

Doch warum das ganze ? Um einer Minderheit, die besser mal zum Psychologen gehen sollte, ihre Träumereien zu erfüllen ? Warum Träumereien ? Ich denke deshalb, weil diejenigen, für die dieser ganz Zirkus letzten Endes gemacht und entschieden wie auch umgesetzt wird, selber gar nicht begriffen haben was die eigentlichen Gründe sind wie z.B. Kulturmarxismus. Sie werden schlicht & einfach benutzt, also ihre Neigung, die jedoch auch persönliche, intime und menschliche Eigenschaft sind – aber von diesen Ideologen für ihre zwecke missbraucht wurden & werden.

Und sie selbst scheinen es nicht mal zu bemerken. Dafür leider aber zu feiern. Im Grunde kann man beinahe Mitleid haben – da sie wohl nicht im Stande sind zu begreifen was für ein Spiel mit ihnen und ihrer zutiefst intimen Persönlichen Neigung gespielt wird. Welche allerdings auch besser ins Private als wie in die Öffentlichkeit gehört. So gesehen sind sie auch mit selbst schuld daran, erstens, da sie es zulassen und zweitens, da sie sich ihres Anstands zu guten teilen längst entledigt haben.


Diese Minderheit – rechnen Sie nach – es ist eine Minderheit welche dies betrifft, kann sozusagen ihre Neigungen in aller Öffentlichkeit (& nicht im „Hobbykeller“ wo es angebrachter bzw. vernünftiger wäre und wo sich auch niemand darüber aufregen würde) ausleben, die anderen, die Strategen, bekommen ihre gesellschaftliche Transformation -> hin zum Kulturmarxismus.

Wir haben heute „Gleichheit“ welche in jeder nur denkbaren Art & Weise von Ideologen der ganz besonderen Sorte der gesamten Gesellschaft einfach abverlangt wird, aber fast keinen Anstand mehr. Zum Anstand gehört beispielsweise, dass man als ein Mann in der Stadt oder der Straßenbahn, beim Öffentlichen Fernsehprogramm nicht Absichtlich Provokant im Latex-Catsuit oder mit Rosa-Feder-Boa umhertanzt und sich alles erdenkliche herausnehmen kann, und dann vom Rest der Gesellschaft auch noch Toleranz abverlangt. Auch die Art & Weise wie ein Böhmermann, der mittels eines sogenannten „Schmähgedichts“ meinte die TV-Zuschauerschaft aufklären zu müssen was denn ginge und was nicht, hätte ein Mindestmaß an Anstand gar nicht zustande kommen lassen.

Auch wenn es sich hierbei um extreme beispiel(e) handelt, zumindest wenn es den Alltag und die Öffentlichkeit angeht. Im Fernsehen sieht die Sache hingegen schon wieder ganz anders aus. Der Sittenverfall, der dem Untergang einer Kultur immer vorausgeht wird unserer Tage ganz besonders im TV sichtbar und vor allem erst durch dieses Medium in der Welt wahrgenommen und hinausgetragen.


Anstand hält (nein – sollte uns) davor abhalten, in die Privatsphäre unserer Mitmenschen einzudringen.


In früheren Zeiten wurde in Fernsehshows und Spielfilmen auf gepflegte Ausdrucksweise geachtet. Das muss lange her sein, denn bei den heute so beliebten Talkshows gibt es grundsätzlich zwei Arten:

In der einen werden real existierende Proleten vorgeführt, die ihre Proleten – Ausdrücke im Fernsehen verbreiten. Diese Art geht zum Glück zurück. Die zweite Art sind oft Schaukämpfe der Politiker. Nur, wenn Politiker nicht einmal im Wahlkampf die Wahrheit sagen (können?) wer glaubt da noch, dass sie es im Fernsehen tun?

Es hat tatsächlich mal Zeiten gegeben, in denen das Wort „Arsch“ ob mit oder ohne Loch im Fernsehen und im Radio nicht benutzt wurde. Heute ist es bereits salonfähig geworden. Salon … der vornehmste Raum in einer herrschaftlichen Wohnung, wo man sich des höflichsten Benehmens befleißigte, vor allem gegenüber Damen.

Wobei die Politiker selbst oft mit schlimmsten Beispielen vorangehen. Aber nicht nur sie. Natürlich, woher sollen sie es denn haben? Nur, weil sie in privilegierte Stellungen vorgedrungen sind, haben sie ihre Erziehung auf der Straße, ihre proleten – und rüpelhafte Frühzeit nicht vergessen. Da pöbelt ein ehemaliger Vizekanzler die Wähler als „das Pack“ an, da lebt ein Bundespräsident im Ehebruch und denunziert Teile des Volkes als „Dunkeldeutschland.“

Wir erinnern uns: Im Wahlkampf 2005 haben Politiker gezeigt, dass sie nicht vertrauenswürdig sind. Die Union hat damals angekündigt, die Mehrwertsteuer um zwei Prozent zu erhöhen. Die SPD hat Zeter und Mordio geschrien, mit ihr gäbe es nie und nimmer eine Erhöhung der Mehrwertsteuer. Die Wähler konnten sich also zwischen zwei und null Prozent entscheiden. Nach der Wahl haben sich die Parteifunktionäre auf drei Prozent geeinigt, also einen Betrag, den sie nie angekündigt hatten und für den sie vom Wähler keinerlei Ermächtigung bekommen haben. Aber: Machen Sie sich keine sorgen liebe Leser, vertrauen Sie uns – wir schaffen das.

Geschliffene Sprache, rhetorische Brillanz ist in den Parlamenten verschwendet. Die Entscheidung steht schon vor jeder Debatte fest, weshalb die Plenarsäle zumeist gähnend leer sind. Zumindest gibt es sowas, seid dem auch eine AfD mit im Parlament sitzt nicht mehr in dem ausmaß zusehen …


Eine beliebte Unterart im TV sind auch die Alle – gegen – Einen – Gefechte … Kennen Sie die ? Ganz bestimmt kennen Sie die … Also: Eine Moderatorin, drei Sozialpolitiker (manchmal auch „Experten“) und eine Krankenschwester sind eingeladen. Die Krankenschwester weiß alles, sie kennt die Front aus eigenem Erleben. Trotzdem dominieren die Politiker oder „Experten“ – die Schwester kommt kaum zu Wort, und wenn doch, wird ihr selbiges im Mund herumgedreht. Nett ist auch ein (Auf)Rechter gegen eine Meute, die über ihn herfällt. Damit wird vorgeführt, dass es völlig in Ordnung ist, Meinungsabweichler zu beschimpfen und niederzubrüllen, Argumente sind völlig unnötig. Wenn einer von der AfD zu Gast ist in einer Talkshow, kann man solche Szenarien mehr als oft mit ansehen. Zu Meinungsabweichler(n) komme gleich ich noch.

Wenn man in der Öffentlichkeit auf andere Menschen treffen kann, sollte man Anstand mitbringen, besonders, wenn einem Kinder fragend, teils geschockt ansehen & man ihnen dann erstmal erklären muss, was da eigentlich gerade an ihnen vorbei gelatscht kam. Daran denken diese Leute kein stück. Hauptsache sie können sich so Präsentieren wie sie es für richtig halten. Die anderen sind ja Tolerant genug. Also, was soll´s.

Meinungsabweichler, die sich diese ganze Grütze nicht mehr geben können und das Wort ergreifen, werden in der regel nicht mal mehr ernst genommen, sondern tunlichst niedergemacht. Für gepflegte Argumentation fehlt jenen Akteuren mit ideologischen Halbwissen ohnehin meist die Zeit und oft auch die Intelligenz, denn wer bösartige Beißer sucht, will keine intelligenten Leute. Und wer die Lizenz zur eigenen Meinung erst mal hat, darf fast alles sagen, wer sie nicht hat, wird womöglich auch noch wegen Volksverhetzung verurteilt. Oder wegen Rassistischer Hetze. Im Netzt wegen sogenannter „Hasskommentare.“

Wer Hartz IV bezieht, muss dem Jobcenter gegenüber nachweisen, warum seine Kinder mit 15 noch immer zur Schule gehen anstatt zu arbeiten. Und sind sie erst mal in der Schule, können sie sich mit ner Ideologischen Kleiderordnung rumärgern bzw. wir ihnen das Gehirn Gender-Gerecht Durchfrisiert.

zusammenhalt

Die Eltern bekommen, da sie den ganzen Tag (oftmals bis zu 10 Stunden) Malochen nichts mit, noch haben sie die Muse sich intensiv mit dem auseinanderzusetzen was ihre Schmuckstücke so alles erlebt & gelernt haben in der Schule.

Die frage ob die Hausaufgaben gemacht wurden wird in aller regel noch mit JA beantwortet bevor es wieder die Zeit ist den Tag mit dem ins Bett gehen ausklingen zu lassen nur um am nächsten Tag alles von Vorne beginnen zu lassen. Nehmt euch die zeit und fragt noch mal nach – was in der Schule gerade Thema ist. Die 5 Minuten mehr, hat jeder und das eigene Kind bemerkt, dass ihm Beachtung zukommt.


 

Einst wird man sich an die guten alten Zeiten erinnern. Erinnern daran, wie schön und gesittet es mal war. An damals, als die Menschen noch Anstand hatten & ihn auch beachteten. Erinnern wird man sich.

Ich schweife zu sehr ab & will mich auch nicht in die Wut reden, wenngleich ich noch Seitenweise nachlegen könnte was dieses Thema angeht. Belasse es aber dabei. Und überlassen nun unserer AUGEN-ÖFFNERIN die Bühne mit ihren Zeilen:


KUKTURMARXISMUS IN ENGLAND:

SCHULEN ENTSCHEIDEN SICH FÜR GESCHLECHTSNEUTRALE UNIFORMEN

40 Schulen in England verbieten ihren Schülern Röcke, um Transgender-Schüler zu unterstützen.

Etwa 40 Sekundarschulen in England haben Mädchen verboten, Röcke zu tragen, einen Monat nachdem eine Schule in Oxfordshire empfohlen hat, dass männliche Schüler sie tragen, um mit den steigenden Temperaturen fertig zu werden.

Eine Sekundarschule in Lewes, East Sussex erzwang ein Verbot von Röcken und befahl Mädchen, Hosen statt Röcke zu tragen, um Transgender-Schüler zu unterstützen, nachdem die Schüler gefragt hatten, warum Mädchen und Jungen unterschiedliche Kleidung tragen mussten.

Offensichtlich beißt sich die politisch Linke selbst in den Schwanz:

Schulleiter Tony Smith sagte im September: „Wir haben eine kleine, aber wachsende Zahl von Transgender-Studenten und deshalb ist es wichtig, dass sie die gleiche Uniform tragen.“

Infowars:

Aber Feministinnen beklagten sich darüber, dass ein vollständiges Verbot von Röcken zugunsten von geschlechtsneutralen Uniformen nicht die Antwort auf die wachsende Zahl von Transgender-Schülern sei. Sie argumentieren, dass Kindern die Wahl angeboten werden sollte.

Quelle:

Kukturmarxismus in England: Schulen entscheiden sich für geschlechtsneutrale Uniformen

… vom Augenöffner: annaschublog.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: