21. September – der Internationale Tag des Friedens

Neben den ganzen Horrormeldungen die im Grunde Täglich durch den Medialen Äther transportiert werden, geht eine der Wichtigsten Botschaften beinahe unter: das Frieden vielleicht nicht alles ist, was es gibt, aber alles nichts ist, ohne Frieden. 

Und so müsste am heutigen Tage in jeder kleinen wie großen Zeitung, jedem Regionalen Tageblatt, jeder Gazette, jeder noch so Oberflächlichen Postille & Journaille, jeder Nachrichten – Online-Präsenz, auch bei ARD & ZDF („Das Letzte“) – kollektiv die übereinstimmende Botschaft an die Welt & seine Aggressoren Gesandt werden:

Das der Frieden das einzig wichtige ist – und es hierzu keine Alternative gibt. Keine.


Genaugenommen ist der Frieden ein menschliches Konzept, also eine aus dem menschlichen Geiste entsprungene Beschreibung über das gegenteil von großem Unheil. Und ich denke, dass dieses Konzept wohl der wichtigste je erdachte versuch der Menschheit ist, sich gegen Gewalt und Elend – und für das Gute einzusetzen.

Und dennoch berichten die Nachrichten Tag ein Tag aus von Kriegen und betreiben hierbei oft selbst Kriegsgeschrei – und unterstützen damit die Abartigsten Handlungen zu denen Menschen überhaupt fähig sind – anstatt eine konsequente Haltung dagegen zum Maßstab ihrer Arbeit zu machen.

Können wir ganz besonders zum Heutigen Tage Groß & Fett auf den Titelseiten der Nachrichtenblätter, ob in den Printmedien oder Online-Präsenzen sehen, dass zum beispiel an das Gewaltverbot der UNO Erinnert wird ? Oder ist es leider so, dass der Heutige Tag als Symbol für den Frieden Medial beinahe gar nicht beachtet wird, er vielleicht gerade mal noch eine Randnotiz im Medien Dschungel wert ist ?


Diese Zeilen sollten doch locker Platz auf den Titelseiten finden können – oder nicht ?:

Art. 2 der UNO-Charta vom 26.6.1945 (Gewaltverbots-Artikel):

«Alle UNO-Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt.»


Es ist mehr als erstaunlich, dass die Menschheit nach unzähligen kriegerischen Auseinandersetzungen noch immer nicht bemerkt hat, dass Gewalt nicht mit Gegengewalt beantwortet werden kann und man hinterher eine friedvollere Welt vorfindet. Mittlerweile ist es ja schon so schlimm geworden, dass militärische Interventionen sogar unter dem Motto; „Humanistische Intervention“ verkauft werden, als wenn Militäreinsätze aus „Menschlichkeit“ dazu geeignet wären, sie zu Rechtfertigen.

3P7460iJmfU

Wenn Krieg & Gewalt mit gleichem als Antwort darauf = Frieden hervorbringen würde, dann müsste es ein wundervoll Friedlicher Ort sein hier auf Erden, und zwar schon sehr, sehr lange.

Man kann Gewalt & Kriege nicht mit noch mehr Gewalt & Kriegen beantworten und tatsächlich glauben es würde sich damit was positives erreichen lassen. Man kann Kriege & Gewalt nur mit Menschlichkeit beantworten. Somit ist die Art & Weise, dass Militär aus „Menschlichkeit“ einsetzen zu wollen = die totale Perversion jeder Art der Aggression.

Wie sowas unter anderem Aussehen kann, lässt sich z.B. am Titelblatt des „Spiegels“ vom 20. November 2006 mehr als deutlich erkennen. Mir ist kaum ein derartiges Beispiel bekannt, dass in solch Aggressiver Art auf eine Militärische „Lösung“ abzielte als dieses Cover des Spiegels. Man hätte ebenso auf das bereits erwähnte Gewaltverbot der UNO hinweisen können – aber für diese einzig richtige Überlegung gab es bei den Redakteuren wohl damals kein Interesse:

 der spiegel - 20. november 2016

Und ehe man sich versieht, ist es dann soweit; Ab jetzt wird zurückgeschossen, denn unsre Freiheit, so Ex-Verteidigungsminister Struck, die wird nun am Hindukusch verteidigt. Irgendwann verteidigen Talibanis und Al Kaida-Anhänger im Gegenzug ihre Freiheit in Berlin. Breitscheidplatz & andere Beispiele lassen Mahnend grüßen.

Der Spiegel hatte indes vielleicht mit einer Sache recht, obschon die Rhetorik dieses Covers die Unterste Schublade nicht nur bediente sondern dort auch besser verschwunden wäre als veröffentlicht zu werden, dass Afghanistan & co. zum Ernstfall wurde, während die Mehrheit der deutschen gegen einen Einsatz der Bundeswehr war & nach wie vor auch ist.


Wer gewaltlose Konfliktlösungen auf Basis der UNO-Charta z.B. in Syrien kritisiert, sagt implizit, für Frieden sei nur, wer gleichzeitig für einen militärischen Regime-Change in Syrien ist. Somit wird die Position, die ein Mensch für den Frieden einnehmen kann schlicht & einfach missbraucht – da jemand wirklich nur für den Frieden einstehen würde, wenn er / sie Parallel dazu auch das Narrativ Assad = Fassbomben-werfender, sein eigenes Volk abschlachtender Wahnsinniger, vertritt.

Das ist exakt jene Rhetorik die von Kriegstreibern angewandt wird. Der Position, die jemand haben muss um „Offiziell“ auch wirklich für Frieden zu stehen, wird also bereits ein „Richtig“ o. „Falsch“ zugeordnet, was mit gesundem Menschenverstand betrachtet überhaupt nicht – und ich betone das ausdrücklich – ÜBERHAUPT NICHT SEIN KANN UND DARF !


Der Internationale Tag des Friedens

Nahm im Jahre 1981 die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der Resolution 36/67 an, mit der beschlossen wurde, einen Internationalen Tag des Friedens einzuführen. 2001 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen in der neuen Resolution 55/282, jedes Jahr den 21. September als Internationalen Tag des Friedens zu begehen.

Ziel der Resolution ist ein globaler Tag des Friedens und der Gewaltfreiheit. Generalsekretär Kofi Annan hat alle Abteilungen und Organisationen der Vereinten Nationen gebeten, die Veranstaltungen anlässlich dieses Tages in diesem Jahr zu erweitern und zum Internationalen Tag des Friedens eine besondere Einladung auch an die Zivilgesellschaft zu richten.

Der Internationale Tag des Friedens der Vereinten Nationen wird alljährlich am 21. September begangen, am selben Tag wie der Internationale Gebetstag für den Frieden (IDPP). Der internationale UN-Tag soll dazu aufrufen, bewaffnete Konflikte beizulegen, soll Kriegführende dazu bewegen, ihre Waffen ruhen zu lassen, und alle Menschen einladen, ihr Engagement für Gewaltlosigkeit und die friedliche Beilegung von Streitigkeiten zu erklären oder zu bekräftigen.

Betonung auf: ALLE ! Auch die Medien sowie politischen verantwortlichen & jeder andere Mensch auf Erden.


THE IMAGINE PEACE TOWER

IMAGINE PEACE TOWER

The Imagine Peach Tower, Videy, Island, ist ein Turm des Lichts, der Weisheit, Heilung und Freude ausstrahlt. Es soll der ganzen Welt ein Bewusstsein vermitteln, dass Frieden und Liebe alle Leben auf der Erde verbinden. Er wurde als ein Freistehendes Kunstwerk von Yoko Ono in Erinnerung an John Lennon konzipiert und befindet sich auf der Insel Viðey in Reykjavík, Island.

Das Kunstwerk wurde von Yoko bei seiner Enthüllung am 9. Oktober 2007, John Lennons 67. Geburtstag, gewidmet, soll Lennons und Onos einstige Kampagne für den Weltfrieden symbolisieren – die in den sechziger Jahren begann, durch ihre Heirat 1969 besiegelt wurde & für immer fortbestehen soll.

towertile

An den Wänden des Wunschbrunnens (Fuß des Kunstwerkes) ist der Ausdruck IMAGINE PEACE („Vorstellung Frieden“) übersetzt in 24 verschiedene Sprachen zu lesen, die Anlage selbst besteht aus einem hohen in den Himmel schimmernden Turm aus Licht und erscheint jedes Jahr vom 9. Oktober (Johns Geburtstag) bis zum 8. Dezember (dem Jahrestag seines Todes).

Ebenso Erleuchtet das Licht des IMAGINE PEACH TOWER zur Wintersonnenwende – wenn die Sonne  die geringste Mittagshöhe über dem Horizont und somit den kürzesten Tag im Jahr bzw. die längste Nacht Markiert.

Auch werden durch Licht des IMAGINE PEACE TOWER am 21. Dezember die „geweihten Nächte“ eingeläutet. Sie verheißen das Wissen um die große Umkehr, um den Wiederaufstieg des Lichtes und um die Geburt des neuen Lebens. An JUL oder JOL – wie es in den nordischen Ländern genannt wird – ist die Dunkelheit gebannt, die Nächte werden kürzer und was tot schien und verloren, wird wieder erwachen.

Das Julfest ist ein harmonisches Netzwerk ineinandergreifender Sonnen-, Toten- und Fruchtbarkeitsriten und symbolischer Handlungen zur Neuaktivierung menschlicher und natürlicher Kraft.

Und auch zur Sommersonnenwende, am 21. Juni kann man die Lichter des IMAGINE PEACE TOWER von weithin schon erblicken, wenn sie den Sommerbeginn markieren, den längsten Tag bzw. die kürzeste Nacht des Jahres. Und somit der kreis natürlicher Rythmen ein weiters mal beginnt.

Und ganz ehrlich meine lieben, man hätte kein besseres Symbol für den Frieden und dem dazugehörigen Datum für diesen Tag wählen können als das Göttliche Licht & den 21. September (bzw. 21. Dezember) selbst.

ip-1920x1080

! „Erhelle die Finsternis“ !

! „Victory of the Light“ !


Lasst uns an diesen Tag des Friedens – der wohl Wichtigsten Metapher die je im menschlichen Geiste für eine Welt in Harmonie verstanden wurde – ein paar Momente inne halten und uns ins Bewusstsein zurückrufen, wie kostbar und zerbrechlich ein für uns so selbstverständlich gewordener Friede eigentlich ist.


Was keiner wagt, das sollt ihr wagen,
Was keiner sagt, das sagt heraus,
Was keiner denkt, das wagt zu denken,
Was keiner anfängt, das führt aus.

Wenn keiner ja sagt, sollt ihr’s sagen,
Wenn keiner nein sagt, sagt doch nein,
Wenn alle zweifeln, wagt zu glauben,
Wenn alle mittun, steht allein.

Wo alle loben, habt Bedenken,
Wo alle spotten, spottet nicht,
Wo alle geizen, wagt zu schenken,

Wo alles dunkel ist, macht Licht.


♥ Alpha Rocking ♥


PS:

Am 21. September wird zudem auch der Welt-Alzheimer-Tag (World Alzheimer’s Day) begangen. Es hat was von Ironie und vielleicht liegt es ja an einer Art Kollektiven Alzheimer, dass der Frieden viel zu oft vergessen wird ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION -> NATUR UND NACHHALTIGKEIT ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

%d Bloggern gefällt das: