BEDROHUNGS NIVEAU „CRITICAL“

Ja, die Informationen stammen von der Webseite des Mi5 – dem Sicherheitsdienst der Briten. Veröffentlicht wurde diese Einschätzung am 23. Mai 2017 – und man kann davon ausgehen, das Ministerin Theresa May bei ihrer Stellungnahme zur Sicherheitslage in Groß Britannien alle Gründe hatte mit dem was sie dazu zu sagen hatte.


Hier der nun die Worte von Theresa May (in deutscher Sprache):

Bedrohungsniveau für das Vereinigte Königreich vom internationalen Terrorismus erhoben auf CRITICAL

Bedrohungsniveau für das Vereinigte Königreich vom internationalen Terrorismus erhoben auf CRITICAL. Das Joint Terrorism Analysis Center (JTAC) hat das britische Bedrohungsniveau vom internationalen Terrorismus von SEVERE zu CRITICAL geändert.

Die aktuelle Bedrohungsstufe bedeutet, dass ein Angriff unmittelbar bevorsteht.

Der Ministerpräsident Theresa May sagte heute Abend in einer Erklärung:

„Die Arbeit, die während des ganzen Tages durchgeführt wurde, hat ergeben, dass es eine Möglichkeit gibt, die wir nicht ignorieren können, dass es eine breitere Gruppe von Einzelpersonen gibt, die mit diesem Angriff verknüpft sind.

Heute morgen sagte ich, dass das Joint Terrorism Analysis Center – die unabhängige Organisation verantwortlich für Die Bedrohungsstufe auf der Grundlage der verfügbaren Informationen festzulegen – die Bedrohungsstufe unter ständiger Überprüfung beibehalten hat, hat nun auf der Grundlage der heutigen Untersuchungen festgestellt, dass die Bedrohungsstufe vorerst von SEVERE auf CRITICAL erhöht werden sollte.

Das bedeutet, dass ihre Einschätzung nicht nur ist, dass ein Angriff höchst wahrscheinlich ist, sondern dass ein weiterer Angriff unmittelbar bevorsteht. „

Soviel zur Sachlage & der Einschätzung des Mi5.

Ich habe mir selbstverständlich auch so meine Gedanken zum Anschlag @ #ManchesterArena gemacht. Bei dem ca. 20 hauptsächlich Jugendliche und sogar Kinder ums leben gekommen sind, sowie ca. 60 weitere Menschen, ebenfalls im Jugendlichem Alter, schwer verletzt wurden. Sicher gab es auch Opfer die älteren alter sein dürften.

Also – wenn hier bei uns in Deutschland in den nächsten Tagen mal wieder jemand (bei der Regierung oder den Medien) auf die Idee kommen sollte zu Relativieren, es gäbe nach dem Vorfall @ #ManchesterArena kaum Anhaltspunkte zur Sorge, auch das man nun besonders aufpassen müsse, nicht noch den sogenannten Rechtspopulisten den Teppich auszurollen, dann muss man sich wirklich fragen wo und in welchem Paralleluniversum solche Realitätsverweigerer für gewöhnlich zuhause sind.

Wo kommt er also her, dieser Terror, dieser Wahnsinn ? Und seid wann gibt es nicht mal mehr Hemmungen selbst das Kostbarste überhaupt als Anschlagsziel auszuwählen, unsere Kinder und Jugendliche ?

Klar – man kann sagen es sind eben Dschihadisten gewesen, die solche Gedanken ohnehin nicht interessieren. Auch kann man sagen das es eben Radikale Islamisten / Dschihadisten sind die für mehr als 95% aller weltweit durchgeführten Selbstmordattentate verantwortlich gemacht werden können. Sicher, unrichtig ist das nicht, dennoch gibt es bei dieser Argumentation etwas zu beachten.

Schon seid Anfang der Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts ist vereinfacht gesagt die Welt nicht mehr in Ordnung – wenn es um den nahen und mittleren Osten und die Muslimischen Länder geht. Klar – wenn man es genau nimmt, schon vor gut Vierzehn Jahrhunderten. Allerdings sind schon zu US-Präsident James Earl „Jimmy“ Carter Jr. Amtszeit viele „Samen“ ausgestreut worden, wenn man an Muslimische Länder denkt und die Probleme die nun von dort her kommen.

Schauen wir mal was so passierte, damals:

Während Carters Amtszeit sinkt das Ansehen der USA weltweit auf einen noch nie da gewesenen Tiefpunkt.

Die Liste seiner „Heldentaten“, die zu dieser Entwicklung führen, ist lang:

  • Carter zwingt Israel, den Sinaï zu räumen – gegen ein wertloses Stück Papier, das in den Medien als „Camp-David-Abkommen“ bezeichnet wird. (Der ägyptische Präsident, der es unterzeichnet, wird bald darauf ermordet; der permanente Kriegszustand in Nahost bleibt unverändert bestehen.)
  • Carter handelt mit der Sowjet-Union ein neues Abrüstungsabkommen („SALT II“) aus, das nie ratifiziert wird.
  • Carter tritt den Panamá-Kanal ohne Gegenleistung an Panamá ab.
  • Carter bricht die diplomatischen Beziehungen zu Taiwan und – aus Haß auf Präsident Pinochet (den die USA selber an die Macht gebracht hatten) – Chile ab; statt dessen unterstützt er den Völkermord der Rotchinesen in Tibet und den der Indonesier in Osttimor und verbessert die Beziehungen zum terroristischen Libyen Gaddafis, zum kommunistischen Rumänien Ceauşescus und zum kommunistischen Kuba Castros (u.a. Freikauf von 25.000 kubanischen Schwerverbrechern als „politische Gefangene“, die alsbald den Drogenmarkt der USA erobern).
  • Carter begünstigt die Machtergreifung der „Sandinisten“ in Nicaragua, die ein kommunistisches Terror-Regime errichten, das erst nach Jahre langem Bürgerkrieg beseitigt werden kann.
  • Carter begünstigt die Machtergreifung einer kommunistischen „Revolutions-Junta“ in El Salvador. Auch diese kann erst nach Jahre langem Bürgerkrieg beseitigt werden.
  • Carter unterstützt die schwarzen Terror-Organisationen ANC und SWAPO in Südafrika, Südwestafrika und Rhodesien. Für den – erfolglosen – Versuch, die von ihm als „Bürgerkriege“ missverstandenen Stammes-kriege in Angola und Mozambique beizulegen, bedient sich Carter als „Sonderbotschafter“ des Ex-Boxweltmeisters Muhammad Ali, eines zum Islam konvertierten schwarzen „Rassisten“.
  • Carter unterstützt den Sturz des mit den USA verbündeten Schahs von Persien („Iran“) Reza Pahläwi durch die Schiitischen Ayatullahs unter Ruhallah Khomeinī, die zum Dank die Angehörigen der US-Botschaft in Tährān als Geiseln nehmen. (Carters stümperhafter Befreiungsversuch schlägt fehl; die Gefangenen werden erst gegen hohe Lösegeldzahlungen durch Carters Nachfolger freigelassen.) Aus Rache stachelt (und rüstet) Carter den irakischen Diktator Saddam Hussein zum Krieg gegen den Iran auf.

Wie wir sehen können reichen die Gründe und Motive für derartigen Wahnsinnstaten wie #ManchesterArena recht weit zurück in die Vergangenheit. Ich benenne hier nicht alle möglichen Gründe / Punkte aus der Vergangenheit, das würde den Rahmen des Artikels bei weitem sprengen – es geht mir einfach darum zu Zeigen das der „Westen“ schon furchbar lange im Nahen und Mittleren Osten agiert und das alles andere als in friedlicher Mission.

Die eher neueren Aktionen der hauptsächlich Westlichen Länder, vor allem seid dem 11. September 2001, in den benannten gebieten besteht unter anderem darin mittels Regimechange – Politik und dem sogenannten „Kampf gegen den Terror“ Westliche Interessen Durchzusetzen.

In der folge kann man sagen das es alles andere als Menschlich und gerechtfertigt ist mittels Kampfdrohnen die locker 30 Stunden in der Luft bleiben können und unbemannt sind, „Demokratische Werte“ in andere Länder bringen zu wollen, unter dem Deckmantel des „Kampfes gegen den Terror“ schon gar nicht wenn man als ein Mensch, der in den betroffenen Gebieten des Einsatzbereichs dieser Drohnen lebt, mit der ständigen Angst leben muss, das der Sensenmann im Himmel zuschlagen könnte.

Das dies keine Heiteren Reaktionen bei den Betroffenen Menschen hervorruft, muss wohl nicht weiter erwähnt werde. Es schürt den Hass, die Wünsche nach Vergeltung welche sich dann in Widerlichen Anschlägen hier bei uns Entladen.

Noch dazu gibt es in vielen Muslimischen Ländern, vorrangig jene die im radikalen bereich des Islams einzuordnen sind die sogenannte „Thar-Mentalität“ welche dort an der Tagesordnung ist.

Mal kurz zur Thar-Mentalität, damit ihr wisst was es damit auf sich hat:

„Fehden“ oder Rache sind in den mehrheitlich Muslimischen Ländern ohnehin an der Tagesordnung. Die Thar-Mentalität („Thar“ = das arabische Wort für „Blutrache“) kann im Grunde wie die Mentalität einer anderen Nation oder Glaubensrichtung angesehen werden. Allerdings liegt bei „Thar“ Gewallt in jeder denkbaren Form zu Grunde. Zudem führt die Thar-Mentalität zu Armut und verursacht oder verstärkt die Unterdrückung in der Gesellschaft.

Sowas muss man also nicht noch extra von außen versuchen anzuheizen.

Ich denke nun sollte so langsam verstanden worden sein was ich mit diesen Zeilen eigentlich sagen möchte. Ich möchte in keinster weise die Tat vom 22. Mai 2017 in Manchster selbst Relativieren, nein, ich möchte zeigen das Aktion immer Reaktion zur folge hat. Mal angenommen: radikale Islamisten / Dschihadisten hätten selbst eine Armee ähnlich einer wie wir sie bei den Westlichen Ländern kennen, was glaubt ihr was dann hier los wäre ? Wenn sie im Besitz von Kampfflugzeugen / Panzern / Kriegsschiffen wären, die jederzeit bei uns „loslegen“ könnten … ? Gut – sie haben ein paar Kampfflugzeuge und auch Panzer – aber zum glück nur in sehr geringer zahl.

Wie würden wohl unsere Reaktion auf sowas aussehen, hätten wir Drohnen am Himmel die jederzeit zum Tödlichen Einsatz kommen könnten ?

Kommen wir zu einem anderen wichtigen Punkt & an einen anderen Ort, den ich auch noch ansprechen möchte – einen Ort, fast Unsichtbar & derzeit leider auch nicht mehr Existent, ja nicht einmal Kontrolliert: Die deutschen Grenzen.

Wenn man bedenkt was bei uns in der Vergangenheit mit dem Wort Grenze & dem dazugehörigem Schutz einst im Kopf verdrahtet wurde, kann man sich derzeit nur noch an den Kopf fassen. Wenn man versteht das von dem Sinn und zweck der deutschen Grenzen Faktisch nichts mehr übrig ist als die Linien im Atlas. Noch besser wird die Laune  wenn man weiß, was die deutsche Grenze mit der Sicherheitsstufe „CRITICAL“ die vom MI5 am 23. Mai 2017 Festgesetzt wurde zu haben könnte.

Da gibt es nun diese fliegenden Sensenmänner in der Luft, den „Kampf gegen den Terror “ welche zusätzlich zu der ohnehin schon radikalen Ideologie des Islams das Feuer beinahe Täglich anheizen, natürlich mit Hilfe der SATCOM-Relaisstation in Ramstein in Deutschland und wir („unsere“ Regierung) leistet sich den Luxus die „Haustüren“ auszubauen und die „Willkommenskultur“ auszurufen. 

Wenn es überhaupt jemals einen eindeutigeren Widerspruch gegeben haben sollte, dann ist es mit Sicherheit dieser !


Die Grenzen eines Landes sind die Lebensversicherung der Menschen, welche sich einst diese Grenzen schufen. Jedoch immer nur solange, wie sie Existieren.


© Alpha Rocking

Die Informationen zur Bedrohungslage stammen von:

SECURITY SERVICE MI5

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Indexexpurgatorius's Blog

Just another WordPress.com weblog

SKBNEWS

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal – Herausgeberin: Gaby Kraal

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

oekobeobachter

Informationen für Sie zu Umweltschutz und Ökologie - mit Schreibstube

Nundedie!

(Nom de dieu!)

European Task Force

Lobbyists in favour of the most vulnerable in society

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

Treue und Ehre

Treue dem Vaterland und Ehre den Vorfahren

Swiss Policy Research

Geopolitics and Media

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

%d Bloggern gefällt das: